Menu

Angst um Verkehrsübungsplatz

Eutin am 26.08.2021

Bei der Planung für die neue Schule am kleinen See ist anscheinend auch der Platz knapp, jedenfalls wurde bei den Vorgaben für den Neubau und die neue Sporthalle auch das Gelände des Übungsplatzes mit einbezogen.

Das erregte Wolfgang Gehm, den Sprecher der Ehrenamtlichen sehr. Er bemängelte die fehlende Kommunikation, er befürchtet, dass die Arbeit von vielen Jahren einfach verschwindet und in den kommenden Jahren kein Verkehrsunterricht gegeben werden kann, wenn überhaupt wieder. Er forderte, wenn der Platz dort nicht bleiben soll einen Ersatz bevor die Schule gebaut wird. Es ist ihm überhaupt nicht klar, warum die Fläche mit funktionierendem Platz, Ampelanlage und 100 Fahrrädern überhaupt in die Planung einbezogen wurde.

Matthias Rachfahl (CDU) konnte den Ärger der ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen gut verstehen, man hätte gleich mit ihnenreden müssen.

Bürgermeister Behnk betonte, das Denken im Rathaus nicht verboten ist, was am Ende gemacht wird ist etwas ganz anderes. Mit dieser Aussage versuchte er die Wogen zu glätten.

Rosengarten nun doch Fußgängerzone

Eutin am 26.08.2021

Die SPD brachte den Stein nun wieder ins Rollen, heftige Diskussionen folgten im Stadtentwicklungsausschuss. Angedacht ist jetzt eine dreimonatige Versuchsphase in der getestet werden soll, wie sich die Schließung auf den Stadtverkehr auswirkt. Von 9 bis 19 Uhr würde dann die Durchfahrt gesperrt. Der Fahrzeugverkehr soll dann über den Schlossplatz und den Jungfernstieg als Einbahnstraße weggeführt werden, Die Schlossstraße wird dann in beide Richtungen befahren.

Tempo 20 und nur drei Parkplätze haben den Rosengarten nicht genügend beruhigt und geparkt wird auch wie Kraut und Rüben. Dem Fahrrad-Gegenverkerhr wird oft rücksichtslos die Vorfahrt genommen.

Auch Karen Dyck vom Tiefbauamt plädierte für eine Fußgängerzone Rosengarten. Die sanierte Straße leidet unter dem Verkehr und die Verkehrsführung bei den Bauarbeiten hatte doch schon bewiesen, dass es geht.

Bei den Geschäftsleuten sind die Meinungen geteilt, einige sehen die Chance, andere bangen um Verluste. Die Zahlen der Wirtschaftsvereinigung über die steigende CO² Belastung wenn der Verkehr wegfällt sind allerdings weit aus der Luft gegriffen.

Was heißt eigentlich Denkmalschutz?

Eutin am 25.08.2021

Nur für den Eingang der neuen Wilhelm-Wisser-Schule in der Elisabethstrasse muss ein denkmalgeschütztes Haus abgerissen werden. Eines der ältesten Häuser der ärmeren Bevölkerung, ein so genanntes Ackerbürgerhaus in der Weidestraße. 80.000,--€ soll alleine dieser Abriss kosten. Darüber sind die Mitglieder der SPD Eutin aber auch viele Bürgerinnen und Bürger sehr erbost.

Überhaupt ist die WWS nach Meinung der Sozialdemokraten ein Thema das noch einmal behandelt werden muss. In dem Bürgerentscheid vor 2 Jahren wurde über die Sanierung der Gebäude abgestimmt. Jetzt soll dort ein Neubau entstehen, nur zu einem Bruchteil aus dem denkmalgeschützten Altbau besteht. Jedenfalls sieht das der erste Entwurf des Architekten der Firma PPP so vor. Denkmalschutz mit zweierlei Maß.

SPD und die Freie Wählergemeinschaft Eutin sehen an diesem Standort keine Möglichkeit zur Entwicklung, das räumte sogar der Architekt ein. Sie bemängeltenn auch die fehlenden Außensportanlagen. SPD und FWE schlagen einen Standort an der Blauen Lehmkuhle südlich der Kerntangente vor. Dort haben allerdings CDU und Grüne schon eine kleine Hundeauslaufwiese geplant.

Unser Eutiner Brunnen bleibt

Eutin am 20.08.2021

Der Brunnen der seit 30 Jahren das Bild des Marktplatzes prägt darf erhalten bleiben. Der Brunnen, ein extra für Eutin gestaltetes Kunstwerk das eine stilisierte Rose darstellt ist den meisten Eutinerinnen und Eutinern ans Herz gewachsen. Dieses haben die „FREIE WÄHLER Fraktion erkannt und es in einem Antrag an den Bau-, Entwässerungs- und Feuerwehrausschuss zusammengefasst.

Der Brunnen ist ein Alleinstellungsmerkmal für Eutin und die Stadt würde seinen Charme verlieren, wenn er durch Allerwelts-Wasserspiele ersetzt werden würde.

Junge Menschen bezeichnen den Brunnen als „Blechdose“ meint Herr Krivet (CDU), seine Fraktion kann nicht verstehen warum ein Brunnen aus den 80ern für Eutin wichtig ist. Niemand kommt wegen dieses Brunnens nach Eutin.

Heinz Lange erinnerte daran, dass die Denkmalpflege vor 30 Jahren ausdrücklich einen Brunnen auf dem Markt haben wollte.

Frau Dyck vom Tiefbauamt muss nun prüfen, wie weit sich die Änderung eine Auswirkung auf die Fördermittel hat.

Schattenbänke am Rosengarten und im Seepark

Eutin am 20.08.2021

Der Fraktion der FREIE WÄHLER Ortsgruppe Eutin wurde angetragen, dass am Rosengarten, in der Stadtbucht und im Seepark so gut wie alle Bänke in der prallen Sonne stehen. Besonders ältere Leute leiden unter der Hitze und müssen lange nach einem schattigen Plätzchen suchen.

Das soll jetzt anders werden. Ein Antrag der FREIE WÄHLER Fraktion wurde mit großer Mehrheit im Bauausschuss bestätigt. Dieser beauftragt die Verwaltung unter die Bäume am Rosengarten und im Seepark Schattenbänke aufzustellen.

Annegret Kramp-Karrenbauer in Eutin

Eutin am 12.08.2021

Zur Umbenennung der Eutiner Kaserne von „Oberst Karl von Rettberg“ in „Oberst Herrmann“ kommt heute unsere Verteidigungsministerin persönlich nach Eutin. Nach einem Besuch des Aufklärungsbatalion 6 wird sie am Nachmittag die Zeremonie vornehmen.

Mach vielem Hin und Her, ob Oberst Rettberg Kriegsverbrechen begangen hat und wie weit Herrmann frei von Vergehen in der NS-Zeit ist, kann nun die Umbenennung über die Bühne gehen. Oberst Herrmann war zwar Mitglied in der Hitlerjugend und in der SA, hat sich aber sehr ab Aufbau der Bundeswehr beteiligt. Die Organisation „Initiative gegen falsche Glorie“und das „Büro für Eutiner Stadtgeschichte sprachen sich gegen den neuen Namen aus.

Bluesfest fällt nun doch aus

Eutin am 12.08.2021

Es hat kein Übereinkommen gegeben. Helge Nickel und Roswitha Schwarten vom Baltic-Blues-Verein und Veranstalter des Bluesfestes und die Stadt Eutin schieben sich den „Schwarzen Peter“ hin und her.

Helge Nickel fehlt immer noch die feste Zusage, dass er den Markt nutzen kann, alles, was er bis jetzt erhalten hat ist unter Vorbehalt. Er kann aber keine Verträge mit Künstlern machen, wenn diese Zusage nicht da ist. Die Künstler springen ab oder haben schon andere Verträge geschlossen, die nehmen in diesen Zeiten auch das was kommt und sicher ist.

Zudem wird auch alles teurer, die Flüge müssten längst gebucht sein. Da unter Corona-Bedingungen auch mit weniger Einnahmen durch die Besucherspenden zu rechnen ist kann und möchte er dieses Risiko nicht eingehen. Es dürften nur die Hälfte der Besucher, geimpft oder genesen an der Veranstaltung teilnehmen.

Herr Nickel bedauert die Absage denn auch dem Umfeld gehen Einnahmen verloren. Die Gastronomie und Hotellerie profitieren jedes Jahr von den Musikgruppen und Besuchern des Festes.

Die Stadtverwaltung beteuert, dass alle notwendigen Genehmigungen übersandt worden sind.

Der Baltic-Blues-Verein richtet seine Aufmerksamkeit nun auf die German-Blues-Chalenge, die soll wie vorgesehen am 1. Oktoberwochenende im Brauhaus stattfinden. Diese Bands kommen ja alle aus Deutschland.

Für das Nächste Jahr wird der Verein alle Anträge rechtzeitig einreichen.

Jugendzentrum wieder geöffnet

Eutin am 07.08.2021

Das Jugendzentrum in der Lübecker Straße 11 ist ab sofort wieder täglich von Montag bis Freitag ab 14 Uhr geöffnet. Das Team freut sich sehr auf die Besucher:innen und bittet darum, folgendes zu berücksichtigen: Das Haus kann unter Beachtung der aktuellen Coronaregeln besucht werden. Es besteht keine Testpflicht. Im Jugendzentrum gilt die Maskenpflicht. Das Hygienekonzept wird fortwährend überarbeitet und angepasst.

Neu ist, dass Kinder und Jugendliche bereits ab einem Alter von 12 Jahren das Haus besuchen können. Zurzeit werden Billard, Kicker, Karten- und Brettspiele angeboten. Zusammen mit den jugendlichen Besucher:innen erarbeitet das Team im Moment im Jugendzentrum ein Programm für die nächsten Wochen.

Wichtige Infos gibt es auch auf der Homepage jugendzentrum-eutin.de, in den sozialen Medien bei Instagram oder Facebook. Bei Fragen steht das Team gerne unter der Telefonnummer 04521 793-272 oder per Mail unter post@jugendzentrum-eutin.de zur Verfügung.

Ansprechpartnerin:
Kerstin Stein-Schmidt - Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Ein Dach für die Tribüne

Eutin am 07.08.2021

Nicht nur eine neue Tribüne wird es für die Eutiner Festspiele geben, jetzt stehen auch noch 3,15 Millionen Euro Fördermittel für eine mobile Überdachung zur Verfügung. Das Geld kommt von der EU aus Brüssel und die Förderung wird mit der Anziehungskraft der Festspiele für den Tagestourismus begründet.

Miniteepräsident Daniel Günther überbrachte die frohe Kunde und begeisterte Falk Herzog, Geschäftsführer der Festspiele. Dieser dankte und betonte, dass ohne großzügige Förderung die Sommerspiele nicht so weit gekommen wären.

5.500.000 € vom Bund, 300.000 € vom Land und 610.000 € aus der Stadtkasse stehen jetzt schon für den Bau der Tribüne ohne Dach bereit, über die Entwürfe hatten wir schon berichtet. Wie weit die Stadt zusätzlich für das Dach wieder in die eigene Tasche greifen muss steht noch nicht fest.

"touch and go"

Eutin am 30.07.2021

Freitagabend 20.55 Uhr bei fast klarem Himmel und spiegelglattem Wasser schwebte plötzlich von der Stadt kommend ein Heißluftballon über der Stadtbucht. Es hatte den Anschein als ob er auf dem Wasser landen wollte. Kurz berührte er die Wasseroberfläche, stieg dann aber wieder an und verschwand über den See Richtung Redderkrug.

Anfahrt aus richtung Stadt

über der Promenade

Kurz vor dem Kontakt mit dem Wasser
Wasserberühtung
Auf und davon
Nur wenige Passanten hatten von dieser Aktion mitbekommen, um diese Zeit ist der Seepark wenig besucht.

Fotos von Sigrid Jürß und Annegret Cordes

Kohortenregelung bleibt

Eutin am 30.07.2021

An der Gustav-Peter-Schule will man auch nach den Ferien an den Vorsichtsmaßnahmen wie vor den Ferien festhalten. Montag beginnt wieder die Schule aber die Gesundheit der Kinder geht vor. Luftfilter stehen noch nicht zur Verfügung und Kinder und Jugendliche sind erst in sehr geringem Umfang geimpft.

Auch wenn es den Schulen freigestellt ist, die Kohortenregelung aufzuheben aber die Schulen „Blaue Lehmkuhle“, „Am kleiner See“ und „Fissau“ erst einmal dabei bleiben. Im Unterricht bleiben die Masken auf, in den Pausen, auf dem Hof dürfen sie abgenommen werden. Auch die Tests zwei Mal in der Woche werden weiter durchgeführt.

Das soll anders werden, benötigt aber einige Vorbereitungen. Schon vor einem Jahr, als vom Land Zuschüsse in Aussicht gestellt wurden hatte die Verwaltung diese beantragt. In den Eutiner Schulen müssten ca. 130 Klassenräume ausgestattet werden. Die beiden Geräte, die Ein Eutiner gespendet hat zeigen gute Ergebnisse. Wieder hängt alles an den Finanzen und den Entscheidungen der Stadt.

An der Weiterführenden Schulen soll eine Impfkampagne Abhilfe schaffen. Schon in zwei Wochen soll das Konzept stehen. Jugendliche ab 14 Jahre können frei entscheiden ob sie geimpft werden möchten oder nicht. Die Einwilligung der Eltern ist nicht nötig.

Pfizer-BioNTech-Imfstoff - Foto: U.S. Secretary of Defense

Die Vorbereitung setzt die Schulen unter Zeitdruck, es müssen in diesen zwei Wochen Räume für die Vorberatung, das Impfen und die Ruhe danach vorbereitet werden. Der Datenschutz muss dabei auch beachtet werden.

Um das Sekretariat zu entlasten wurde an die Schülereltern schon die Empfehlung verschickt, mit ihren Kindern die Impfzentren aufzusuchen. Auch Kinderärzte raten dazu denn gerade bei Kindern und Jugendlichen nimmt das Beratungsgespräch viel Zeit in Anspruch.

Lockerung trotz steigender
Corona-Zahlen

Eutin am 21.07.2021

Die Gastronomie freut sich, dass ab Montag wieder ohne negativen Test, genesen oder Impfausweis die Innengastronomie besucht werden darf. Natürlich ist das eine Erleichterung für die Gäste und das Personal, birgt aber auch das Risiko eine neue Infektionswelle auszulösen. Die Inzidenzzahlen steigen bundesweit, Ostholstein liegt mit 11,5 schon leicht über dem Bundesdurchschnitt. Die Zahlen haben sich innerhalb einer Woche verdoppelt.

Man kann nur hoffen, dass das nicht nach hinten losgeht, Wissenschaftler warnen, die Delta-Variante ist deutlich ansteckender und auch Geimpfte können erkranken und sie weitertragen.

Gastronomie am Markt

Ein Haufen Scherben

Eutin am 21.07.2021

Es war die Töpferei Riemannstraße Ecke Bleeker Gang, in die ein schwarzer PKW mit einiger Geschwindigkeit im die Seitenwand gefahren ist. Ein Augenzeuge berichtete, dass der aus Richtung Malente kommende Wagen beim Überholen den Gegenverkehr übersehen hatte und nur in diese Richtung ausweichen konnte.

Eine Radfahrerin und eine Mutter mit Kinderwagen die sich dort auf dem Bürgersteig befanden hatten viel Glück als das Auto knapp an ihnen vorbei sauste. Sie kamen mit dem Schrecken davon.

Ein Passant, der den Unfall direkt miterlebte leistete mit beruhigenden Worten erste Hilfe und half auch den vom Airbag eingeklemmten Fahrer aus dem Unfallwagen. Kurz danach traf auch ein Rettungswagen ein und die Sanitäter übernahmen die Versorgung.

Nicole Leggewie, die Töpferin erlitt einen Schock. Zum Glück hatte sie sich in den hinteren Räumen aufgehalten. An ihrer Töpferscheibe wären ihr das schwere, mit Ware gefüllte Regal und die halbe Hauswand in den Rücken gefallen. Es bleibt ein Haufen Scherben.

Heute Morgen waren schon Arbeiter bei Vorbereitungen für die Reparatur der Hauswand.

Räumarbeiten an der Töpferei

Ein Schaufenster voller Scherben

Feuerwehr und THW aus Eutin und Neudaorf

Stromausfall in der Riemannstraße

Eutin am 20.07.2021

THW, Feuerwehr und Polizei arbeiteten stundenlang an einem Schaden im Stromnetz, der durch einen Unfall verursacht wurde. Kurz vor 13 Uhr viel heute im Bereich der Riemannstraße der Strom aus und konnte erst nur provisorisch wieder hergestellt werden. Wie Beobachter berichteten hatte wohl ein PKW einen Stromkasten weggerissen und dadurch den Stromausfall verursacht.

Die Riemannstraße wurde vom Vossplatz an auch für Fußgänger gesperrt.

Lasst Rosen sprechen in Eutin

Eutin am 14.07.2021

Die Cornils-Stiftung, die auch schon vor vielen anderen Häusern in Eutin Rosen gepflanzt hat verschönerte jetzt auch das Haus der Tourist-Info am Markt mit „Vanessa Bell“ einer englischen Rose, die nach Zitrone, Honig und grünem Tee duftet. Wenn es nach Kay und Dörte Cornils ginge würden noch viel mehr Rosen in der Stadt blühen. Zu den schon ca. 200 vorhandenen Rosen in der Altstadt könnten noch mindestens 100 hinzukommen, so viele Lücken haben die Beiden gefunden. Familie Cornils liegt die „Rosenstadt Eutin“ sehr am Herzen.

Der Geschäftsführer der Eutin GmbH Michael Keller freute sich sehr über die Rosen an seiner Wirkungsstätte denn auch für die neue Marke „EUTIN“ hat die Rose einen hohen Stellenwert.

Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer im Innenstadtbereich können sich an Tina Benz wenden, wenn sie auch Rosen an die Häuserfront haben möchten. Als Gärtnerin würde sich Frau Benz um die Rosen kümmern, nur das regelmäßige wässern müsste übernommen werden.

Tina Benz tina.bent@benzart.de oder Tel.: 0174-6794745

Großeinsatz wegen angekündigtem Blutbad

Eutin am 14.07.2021

Anwohner der Plöner Straße alarmierten am Dienstag gegen 11 Uhr die Polizei, weil ein 34 Jahre alter Mann mit einem Megafon Hassparolen und die Androhung eines Blutbades brüllte. Die angerückte Polizei folgte den Hinweise, dass der Mann wieder in seiner Wohnung sei, fand ihn dort aber nicht vor. Wegen der Gefahrenlage war extra eine Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit zur Hilfe gerufen worden.

Gegen 13 Uhr konnte der Mann in der Beutiner Straße gestellt werden. Zivile Beamte hatten ihn dort entdeckt und uniformierte Polizisten nahmen ihn fest und stellten das Megafon und einen Schlagring sicher. Er wurde in eine Fachklinik eingewiesen.

Das Wanderkino ist in der Stadt

Eutin am 14.07.2021

Im Seepark, unter freiem Himmel gastiert am Sonnabend den 17.7.2021 das Feuerwehrmobil aus Leipzig und zeigt Stummfilme aus vergangenen Zeiten. Die Vorstellung beginnt um 21.30 Uhr und wird wie damals mit Klavier und Violine begleitet. Gezeigt werden Filme mit Charlie Chaplin, Buster Keaton und den kleinen Strolchen.

Michael Keller, Geschäftsführer der Eutin GmbH freut sich auf die Veranstaltung und stellt genügend Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Der Eintritt ist wie bei vielen „Eutiner Kultursommer“ Veranstaltungen frei.

Weitere Termine sehen Sie auf www.eutin-events.de oder www.kultursommer-ostholstein.de

Eutin im neuen Lichterglanz

Eutin am 12.07.2021

Eine leuchtende Idee brachte Michael Keller (Eutin GmbH) aus Italien mit. In Salerno, einer 130.000 Einwohner zählende Hafenstadt veranstaltet man schon seit vielen Jahren „Luci d´Artista“ = „Lichter der Künstler“ und lockt damit jährlich rund 2.000.000 Besucher an.

Das kann Eutin auch! Ein paar angestrahlte Häuser sind noch keine Attraktion aber Licht- und Leuchtobjekte, die möglichst auch noch einen Bezug auf die Geschichte der Stadt nehmen werden die Besucher begeistern. Mit ihren Fotos tragen diese dann Eutin in alle Welt und in die sozialen Netzwerke.

360.000,-- € wird das Ganze kosten. 240.000,-- € hat das Land schon als Fördermittel bewilligt, den Rest bestreiten die Eutin GmbH und Sponsoren. Die Ausschreibung für Künstler läuft, gestartet wird 2022 im Januar oder Anfang Februar. In den Folgejahren soll die neue Lichterstadt möglichst gleich nach Weihnachten stehen.

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack auf Sommertour in Eutin

Pressemitteiling Eutin am 05.07.2021

Die erste Station ihrer diesjährigen Sommertour, die unter dem Stern des 50-jährigen Jubiläums der Städtebauförderung steht, führt Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack heute (05. Juli 2021) am Nachmittag nach Ostholstein. In Malente und Eutin will sie sich über verschiedene aktuelle Projekte der Städtebau- und Wohnraumförderung informieren.

„Wie bringen wir Wohnungsbau und Klimaschutz in Einklang? Und wie schaffen wir es, eine denkmalgeschützte historische Altstadt weiterzuentwickeln? Diese beiden Fragestellungen kann man in Malente und Eutin beispielhaft betrachten“, sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack vor ihrem Besuch.

In Eutin wurden für die Sanierung des historischen Stadtkerns bislang mit rd. 21,8 Millionen Euro bereitgestellt. Herausragende Projekte waren dabei die Umgestaltung des Seeparks, der Uferpromenade und des Rosengartens. Im Oktober dieses Jahres startet die Sanierung des Marktes, der mit seinen denkmalgeschützten Fassaden das repräsentative Herzstück Eutins darstellt. Die Aufenthaltsqualität soll erhöht werden, indem ein barrierefreies, attraktives Zentrum mit einer höheren Sicherheit für den Fußgänger- und Radverkehrs geschaffen wird. Der Markt selbst wird zur Fußgängerzone. „Die Eutiner Altstadt ist mit ihrem mittelalterlichen Grundriss und der Vielzahl historischer Bauten aus verschiedenen Epochen eines der herausragenden Denkmalensembles in Schleswig-Holstein.

Dieter Holst, Sabine Sütterlin-Waack und Carsten Behnk - Fotos Stadt Eutin

Hier eine zukunftsfähige Entwicklung zu schaffen und gleichzeitig den besonderen Reiz der Altstadt zu erhalten, das ist eine ganz besondere Herausforderung. Zum Beispiel waren Fahrräder oder Barrierefreiheit im Mittelalter eben noch kein Thema. Nun gilt es, diese berechtigten Bedürfnisse einzubinden“, so Sütterlin-Waack.

Dieter Holst, Carsten Behnk und Michael Keller - Fotos Stadt Eutin

„German Brand Award“ für Marke EUTIN

Eutin am 03.07.2021

Eine besondere Ehrung wurde der Marke EUTIN und damit dem Chef der Eutin GmbH Michael Keller zuteil, die Marke bekam jetzt den „German Brand Award“ überreicht. Bürgervorsteher Dieter Holst, Bürgermeister Carsten Behnk und Michael Keller nahmen den Preis entgegen. Keller wusste schon seit März, dass diese Auszeichnung nach Eutin geht, durfte es aber bis zu der offiziellen Verleihung niemandem verraten.

Projekte des Tourismus sind sehr selten, weil Das ein sehr weites Feld umfasst. Bei der Bewertung geht es um die Vermarktung einer nicht greifbaren Sache. Es umfasst alles, was für Eutin steht, Historie, Kultur und Lebensart.

Nun wurde Die Marke Eutin aus 1134 Kampagnen aus 17 Ländern erwählt, obwohl Eutin sich gar nicht selbst beworben hatte. Der Rat für Formgebung war durch den in der Presse beschriebenen Markenfindungsprozess aufmerksam und hat Eutin vorgeschlagen.

Und die Arbeit der Eutin GmbH ist erst am Anfang, der Einheitliche Auftritt soll sich durch alle Bereiche ziehen.

Bürgervorsteher Dieter Holst, Bürgermeister Carsten Behnk und Tourismuschef Michael Keller präsentierten die Auszeichnung heute im Rittersaal des Eutiner Schlosses

(K)Eine Autobahn am Meeresboden

Eutin am 28.06.2021

Statement zum Aktionstag "Eine Autobahn am Meeresboden versenkt das Klimaziel" am 26.06.21 auf Fehmarn

Am Samstag, 26.06.21 fand auf Fehmarn der Aktionstag gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung unter dem Motto "Eine Autobahn am Meeresboden versenkt das Klimaziel" statt.

Die Parents for Future Ostholstein und Eutin stehen seit dem vergangenen Jahr in einem stetigen und regelmäßigen Austausch mit der AG Belt-Hamburg und anderen Gegnerinitiativen und haben sich den Protesten gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung und deren geplante Schienenhinterlandanbindung, sowie für eine nachhaltige Region angeschlossen. Sie haben die Vorbereitungen des Aktionstages z. T. unterstützt, konnten jedoch nicht vor Ort sein. Es ergeht daher folgende Stellungnahme: “Das Bundesverfassungsgericht hat höchstrichterlich geurteilt, dass das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung die Freiheitsrechte künftiger Generationen nicht ausreichend schützt. Ebenso verhält es sich mit dem jetzt neu beschlossenen Klimaschutzgesetz.

Wie sich aus der vor ein paar Tagen veröffentlichten Vorausschau auf den 6. Bericht es IPCC entnehmen lässt, sind wir seit den 1980ern nach wie vor auf einem globalen Erderwärmungskurs von 3 – 5° C, wenn wir weiterhin ungebremst CO2 emittieren. Dies hätte verherrende Folgend für unser Dasein als Menschheit, jedoch vernichtende Auswirkungen auf Menschen im globalen Süden, welche schon gestern und heute mit den katastrophalen Folgen der Erderhitzung zu kämpfen haben.

Aufgrund dieser Tatsachen stellen wir erstrecht die Sinnhaftigkeit eines “Business as Booming”-Projektes, basierend auf einem nicht zukunftsfähigen Wirtschaftsmodell des 20. Jahrhunderts, in Frage. Das 21. Jahrhundert bedarf eines anderen Wirtschaftens. Modelle wie die Donut Ökonomie, einer Postwachstumgesellschaft, etc. sind schon lange vorhanden. Wachstum im 21. Jahrhundert muss Erhalt unserer Lebensgrundlagen sowie die Gesundheit aller Menschen vordergründig im Blick haben. Wasserstoffträume und der einseitige “Weitblick” der Belt-Projektbefürworter sind absurd, da auch auf neue Handelsrouten über eine eisfreie Arktis gesetzt wird. Das Schmelzen des arktischen Eises ist jedoch eine direkte Folge der Erderwärmung und zählt zu den Kipppunkten. Gerade ein Überschreiten dieser ist unbedingt zu vermeiden.

Der Bau des Ostseetunnels und einem mehr als 55 km Schienenneubau im Hinterland, wird nicht nur die notwendige Mobilitäts- und Verkehrswende mit reduzierten Verkehrsströmen verhindern, sondern auch die nachhaltige und gesunde Region, welche das jetzt schon überlastete Ökosystem Ostsee mit einschließt. Die dafür verauslagten finanziellen Aufwändungen werden dringend für einen sozial-ökologischen Umbau hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft benötigt.

Da lediglich der Bau des Tunnels genehmigt, jedoch das Planfeststellungsverfahren für die deutsche Schienenhinterlandanbindung jetzt erst beginnt, fordern wir die Politik auf, auf einen sofortigen Stopp jeglicher Baumaßnahmen, die mit dem Gesamtprojekt in Verbindung stehen, hinzuwirken. Die Bundesregierung muss den globalen Notstand mit seinen Krisen ernst nehmen und diese anerkennen. Unter dem Aspekt des uns nur noch knappen Zeitrahmens, um entsprechende Schutzmaßnahmen zu beschließen und schnell umzusetzen, fordern wir von der Bundesregierung mutige Schritte. Der 2008 geschlossene deutsch-dänische Staatsvertrag muss neu erörtert, ggf. einseitig aufgelöst werden. Die völkerrechtliche Bindung an das Pariser Klimaabkommen ist daher dem der völkerrechtlichen Bindung, eine Feste Fehmarnbeltquerung zu errichten, in jedem Fall vorrangig zu bevorzugen.

Denn wer global “spielen” will, muss auch globale Verantwortung übernehmen und nicht einen selbstvernichtenden Kurs verfolgen.”

Parents for Future Ostholstein                    

Der reguläre Vorverkauf kann beginnen

Eutin am 23.06.2021

Endlich können die Eutiner Festspiele den regulären Vorverkauf für 2021 beginnen. Die Veranstaltungen sind ab Dienstag, 15. Juni, online im Webshop der Festspiele buchbar unter www.eutiner-festspiele.de. Seit Anfang Mai sind rund 13.000 Kartenwünsche in der Zentrale eingegangen Insgesamt gibt es 20 Aufführungen von ‚Cabaret‘ und ‚La Bohème‘ einige Veranstaltungen sind bereits oder nahezu ausverkauft. Es dürfen von den regulär 1886 Sitze auf der Tribüne nur gut die Hälfte verkauft werden. Die Vorgaben können sich aber wegen Corona täglich ändern.

Die Konzertkasse in der Opernscheune ist aber noch für den Publikumsverkehr geschlossen, für persönliche Kartenbestellungen steht ab 15. Juni die Tourist Information der Eutin GmbH (Markt 19) bereit. Die seit Mai eingegangenen Vorbestellungen, haben einen Sitzplatz sicher und werden dazu per Mail oder Post Vorschläge für ihre Platzierung bei den gewünschten Vorstellungsterminen bekommen.

Kino kommt aus der Coronapause

Eutin am 23.06.2021

Peter Hase 2 soll ab den 2. Juli wieder Besucher in das Cinema-Center in Eutin Königstraße 2 locken. Die Vorstellungen beginnen um 15.00, 17.00 und 20.00 Uhr.

Die Hygieneregeln lassen keinen Service an den Plätzen zu aber am Tresen bekommt man Speisen und Getränke.

Wie sauber ist Oberst Hermann?

Eutin am 22.06.2021

In einem Interview mit dem Ostholsteiner Anzeiger stellt Professor Daniel Siemens von der Newcastle University den zukünftigen Namensgeber der Eutiner Kaserne in ein Nationalsozialistisches Licht.

Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesverteidigungsministerin hatte den Antrag zur Umbenennung der Eutiner Rettberg-Kaserne auf den Namen „Oberst-Herrmann-Kaserne“ genehmigt. Der früheren Namensgeber wurden kriegsverbrecherischer Taten während des Ersten Weltkriegs nachgewiesen.

Herrmanns militärische Laufbahn begann im Alter von 19 Jahren in der Wehrmacht, führte eine Aufklärungseinheit in Frankreich und Russland und zweimal schwere verwundet.

Er war zwar Offizier der Wehrmacht aber auch der Bundeswehr. Als Mitbegründer hat er am Aufbau der neuen Bundeswehr entscheiden positiv mitgewirkt, obwohl er schlechte Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg gemacht hatte. Hermann war ab 1961 der erste Kommandeur des in Eutin stationierten Panzeraufklärungsbataillons 6. 1962 wurde er schon wieder an einen anderen Standort versetzt.

Herrmann und seine Ehefrau wurden 1978 nach seiner Pensionierung in Eutin sesshaft. Er hielt weiterhin den Kontakt zu seinen Soldaten und den Traditionsverbänden des Bataillons.

Professor Daniel Siemens ist nun der Meinung, dass Die Mitgliedschaft in der Hitlerjugend und in einer Führungsposition der Wehrmacht eine feste, nationalsozialistische Gesinnung voraussetzt. Seine Beurteilung es auch, seine nationalsozialistische Haltung ist einwandfrei.

Die historischen Untersuchungen der Bundeswehr hatten ergeben, dass er im Dritten Reich an keinen Gräueltaten beteiligt gewesen war. Seine Verdienste für die Bundeswehr sind unbestritten.

Rettberg-Kaserne Eutin

Diktatoren schreiben ihre Vergangenheit selbst

Eutin am 19.06.2021

„Die Freie Wählergemeinschaft trennt sich von Gerlinde Kröger“ ging es durch die Presse, dekoriert mit einigen alternativen Fakten. Als sich die jetzigen FREIEN WÄHLER von Herrn Tech trennte, war dieser noch Partei- und Fraktionsvorsitzender in Personalunion. Danach wurde Olaf Blanck Parteichef. Frau Kröger wurde erst Übergangsvorsitzende, als Herr Tech erkrankte und die Partei nicht führen konnte. Olaf Blanck war nie Stadtvertreter, wie in der Presse berichtet sondern bürgerliches Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt und Vertreter in 2 weiteren Ausschüssen.

Nach Angaben von Gerlinde Kröger wollte sie nur Einsicht in die Mitgliederliste und die Buchhaltung, was einem Vorstand, der nur übergangsweise im Amt ist wohl zusteht. Warum es deshalb wohl Streit gab? Die Mitgliedschaft bei den Grünen in Plön hatte sie auch beim Eintritt in die FWE gekündigt.

Der Harte Kern der FWE

Mobilitätsbeirat bleibt

Eutin am 19.06.2021

Es war eine klare Sache in der Stadtvertretung, nur die Freie Wählergemeinschaft Eutin (FWE) stimmte für ihren eigenen Antrag den Mobilitätsbeirat abzuschaffen. Nach Ansicht von Malte Tech und Lothar Sperling ist der Beirat nur ein Kaffeekränchen, die wirklich Mobilen sind dort deutlich unterrepräsentiert, die Autofahrer.

Alle Fraktionen außer der FWE lobten die Arbeit der Mitglieder, Herr Rachfahl (CDU) hob besonders die Leistung der Vorsitzenden Tom-Henry Machoy (FREIE WÄHLER) hervor. Die Empfehlungen, die der „Mobi“ an den Bauausschuss weiterleitet haben immer Hand und Fuß und werden dort so weit möglich umgesetzt.

Es geht eben nicht nur um die Autofahrer. Radwege, Fußwege, öffentlicher Nahverkehr und die Inklusion aller Menschen in den Verkehr sind die Ziele des Beirates.

Man beschäftigt sich dann eben auch einmal mit der Reaktivierung von Bahnstrecken um das Umland für Einheimische und Touristen mit einzubinden. Das konnten die Dame und die Herren der FWE nun gar nicht verstehen.

Einschulungen in der Stadt Eutin

Pressemitteilung Eutin am 17.06.2021

Die Stadt Eutin freut sich auf die neuen Erstklässler*innen und begrüßt sie in diesem besonderen Jahr sehr herzlich. Die Schulanfänger*innen für das am Montag, 02. August 2021, beginnende Schuljahr 2021/2022 werden in der Stadt Eutin wie folgt eingeschult:

Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle, Außenstelle am See und in der Außenstelle Fissau
Mittwoch, 04. August 2021 um 08.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle und in der Außenstelle am See
Mittwoch, 04. August 2021 um 10.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Mittwoch, 04. August 2021 um 12.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Alle Eltern der Einschulkinder erhalten zu Beginn der Sommerferien eine Einladung zur Einschulungsfeier per Post.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird an jedem Standort zu den o.g. Uhrzeiten jeweils eine Klasse eingeschult, da nur eine begrenzte Anzahl an Personen zugelassen ist.

„Bock auf Biken"

Pressemitteilung Eutin am 17.06.2021

Seit Juni läuft in Schleswig-Holstein die landesweite Radkampagne „Bock auf Biken". Sie soll Menschen aller Altersklassen zum Fahrradfahren animieren. Die Stadt Eutin und die Eutin GmbH sind Kampagnenpartner und freuen sich über möglichst viele Teilnehmer:innen. In diesem Jahr dauert die Aktion noch bis zum 31. Oktober.

Dazu sagte Eutins Bürgermeister Carsten Behnk: „Das ist eine tolle Aktion, die wir gern unterstützen. Unsere Stadt und die gesamte Region Holsteinische Schweiz bieten ideale Radfahrbedingungen. Machen Sie mit, schützen Sie das Klima und tun Sie etwas für ihre Gesundheit.“

Und so funktioniert die Teilnahme:
Die Teilnahme an der Radkampagne „Bock auf Biken“ erfolgt über die kostenlose App „Bike Citizens“, die man sich einfach auf das Handy herunterladen kann. Und dann kann es auch schon losgehen: einfach Radfahren und Punkte – sogenannte Finneros – sammeln. Diese können dann gegen Gutscheine und Rabatte bei zahlreichen Benefit-Partnern in Schleswig-Holstein eingelöst werden. Die Bandbreite reicht dabei von Rabatten für Freizeitangebote und Museen bis hin zu Gutscheinen für Gastronomie, den regionalen Einzelhandel und Hofläden. Die eigenen Finneros können aber auch für gute Zwecke in der Region gespendet werden. Zudem werden auch attraktive Sonderpreise verlost.

Die Eutin GmbH und die Stadt Eutin unterstützen die Kampagne mit dem Eutin-Gutschein. 250 Gutscheine, einzulösen in mehr als 40 Geschäften im lokalen Eutiner Einzelhandel, stehen zu vergünstigten Konditionen für Aktive zur Verfügung. Der Gutschein im Wert von 10 Euro kann von Teilnehmer:innen für 8,00 bei der Tourist-Info in Eutin erworben werden.

Dazu Eutins Tourismus-Chef Michael Keller: „Mit dieser Aktion unterstützen wir auch den lokalen Handel. Unseren Eutin-Gutschein können Sie inzwischen in mehr als 40 attraktiven Geschäften einlösen. Die Teilnahme lohnt sich also gleich mehrfach. Die Aktion steht für Spaß, Klimaschutz, Gesundheit und attraktive Preise.“

Die Idee für die Kampagne ist von Schülern in einer Schulprojektwoche im Rahmen des Projekts „Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft“ entstanden. Damit die Idee auch weiterhin von der Jugend getragen wird, sind die Schüler auch in die Umsetzungsphase der Kampagne eingebunden.

Die Radkampagne, die in 2021 und 2022 (jeweils vom 1. Juni bis 31. Oktober) in Schleswig-Holstein stattfinden wird, wird vom Institut für Vernetztes Denken Brendeek und Bike Citizens durchgeführt. Sie wird gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), das Verkehrsministerium Schleswig-Holstein, die schleswig-holsteinischen Sparkassen und das Einkaufszentrum LUV Shopping Lübeck. Minister Bernd Buchholz hat die Schirmherrschaft für die Kampagne übernommen. Die Kampagne wird zudem unterstützt durch RAD.SH, die Kiel-Region sowie durch den VCD-Nord, ADFC SH und die AktivRegionen – aber auch durch die zahlreichen regionalen Akteure, die als Benefit-Partner an der Kampagne teilnehmen.

Weitere Informationen zur Radkampagne: www.bock-auf-biken.de.

Eisenbahnbrücke Albert-Mahlstedt-Straße wird saniert

Pressemitteilung Eutin am 17.06.2021

Die Eisenbahnbrücke, die über die Albert-Mahlstedt-Straße führt, wird saniert. Während der Sanierungsarbeiten wird die Albert-Mahlstedt-Straße zwischen Heinrich-Westphal-Straße und Elisabethstraße im Zeitraum von Montag, 21. Juni, bis Samstag, 31. Juli 2021, voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Fußgänger:innen werden mit Hilfe von Absperrschranken durch die Baustelle geführt.

PFF treffen Kandidaten der SPD Christoph Gehl

Eutin am 17.06.2021

Unter freiem Himmel trafen sich Mitglieder der Eutiner Parents for future Gruppe mit Christoph Gehl der bei der Wahl 2022 Bürgermeister werden will zu einem Meinungsaustausch im Küchengarten. Herr Gehl stellte sich und seine Pläne für Eutin mit ein paar Worten vor. „Mir liegt das Klima auch sehr am Herzen!“ beteuerte er „Es gibt viele Möglichkeiten eine klimafreundliche Stadt zu schaffen.“

Ein Vorschlag von Herrn Gehl war autofreie Tage einzurichten, Touristen eine Parkmöglichkeit am Stadtrand anzubieten und mit Shuttlebussen ins Zentrum zu bringen. Die weitere Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs ist auch eines seiner Ziele.

Tilo Hegenberg, einer der Sprecher von PFF informierte Ihn über die andauernden Missstände in der Eutiner Stadtpolitik. Seit zwei Jahren hat Eutin den Klimanotstand ausgerufen aber nichts passiert. Bei keinem Antrag oder Tagesordnungspunkt wird die Klimakrise berücksichtigt. Die Verwaltung und Stadtvertretung verstoßen andauernd gegen Gesetze, wenn sie Berichte zum Klimaschutz nicht oder nur alle paar Jahre herausgeben.

Christoph Gehl zeigte sich offen für diese Probleme und nahm viele Informationen mit. „Die Klimakrise macht nicht an den Stadtgrenzen halt!“ gab ihm Freia Schlöndorf-Ehmke mit auf den Weg. Ihre flammende Ausführung über die Auswirkungen der Krise auf die Landwirtschaft und die Gesundheit der Menschen hatte einen deutlichen Eindruck bei Christoph Gehl hinterlassen.

Tilo Hegenberg und Christoph Gehl

Festes Dach über dem Markt

Eutin am 11.06.2021

Corona bedingt durfte sich die Gastronomie Weiter über dem Markt ausbreiten als zu der Zeit vor der Pandemie. Jetzt hat Marcus Gutzeit (Brauhaus) den Einfall, den Außenbereich mit fest verbundenen Schirmen überdachen.

Diese Idee stellten er und seine Frau Martina dem letzten Bauausschuss vor. Für die Verwirklichung müssten nämlich auch die Pläne der Marktgestaltung geändert werden. Die geplanten Bäume und die Laterne, die vor dem Brauhaus geplant sind müssten verschwinden. Auch die Wasserspiele, die so wie so vielen Eutinern ein Dorn im Auge sind, müssten auch verschoben oder darauf verzichtet werden.

Markus Gutzeit beteuerte, dass er schon Fördergelder für 6 große Schirme beantragt und einen Vorvertrag mit einem Hersteller abgeschlossen hat. Die Absprache mit der Feuerwehr sagt auch aus, dass eine Rettungsgasse vor der Brauerei nicht nötig ist.

Aber wie ist das mit der Gleichberechtigung? Bei den anderen Gastronomen am Markt regt sich schon der Wiederstand. Das Marktcafe´, Das „To Hus“, Bäckerei Klausberger, „Markt 17“, „Das stumpfe Eck“ und Die Osteria „Sole Mio“ haben schon eine Protestnote bei der Stadtverwaltung eingereicht. Wenn jede Gaststätte auf dem Markt feste Schirme Fläche aufstellen würde, wäre der Markt bald komplett überdacht.

Stand-up-paddeling am Eutiner See

Eutin am 10.06.2021

Am Wochenende machten Mitglieder vom DLRG vor, was in Zukunft jeder ausprobieren kann. Mit dabei waren Michael Keller, Chef der Eutin Tourismus GmbH und einige seiner Mitarbeiter.

Stand-up-paddeling, der Trend-Sport, bei der man sich auf einem Board stehend mit einem langen Paddel fortbewegt. Ein guter Gleichgewichtssinn ist Voraussetzung um sich sicher aufrecht zu halten. Als Anfänger kann man es auch erst einmal kniend versuchen.

In einer Box an der Stadtbucht kann man sich die Sportgeräte online (lula.com) ausleihen. Die Firma „Koluna“ hat diesen blauen Container aufgestellt. Auch in Malente an der Janusallee können Paddel und Bretter ausgeliehen werden um damit den Kellersee von der Seeseite kennen zu lernen.

Es hat eine Weile gedauert, bis der Kreis Ostholstein die Baugenehmigung für diese Container erteilt hatte, alles muss seinen geregelten Gang gehen. Rechtzeitig zur Saison können jetzt aber die Paddler die Leihbretter zu Wasser lassen.

Zwischen 7 und 21 Uhr können die Bretter und Paddel ausgeliehen werden. Eine Stunde Paddeln kostet 14,99€, 90 Minuten 19,99€ und 3 Stunden 37,49€. Für 69,--€ kann man eine Tagestour (8 Stunden) machen.

Standuppaddelausleihcontainer

Dorfschaftsversammlung Fissau

Eutin am 10.06.2021

Rund 50 Besucher, limitiert wegen Corona, darunter Mitglieder der Grünen, CDU, SPD und Freien Wähler, der stellvertretende Bürgervorsteher und Mitglieder der Verwaltung warteten gespannt auf den Beginn der Dorfschaftsversammlung Fissau. Viele kamen lange vor Beginn (19.00 Uhr) in den Saal des Gasthofes Wittenburg und konnten doch nur noch einen der letzten Plätze ergattern.

Draußen hofften noch ca. 30 bis 40 Personen auf Einlass, unter anderen Herr Rachfahl (CDU).

Jackie Meyer, Vorsitzende der Dorfschaft kam wegen der wartenden Menge eine halbe Stunde zu spät herein und erörterte mit dem Vorstand und den Anwesenden, wie die Versammlung ablaufen soll. Auch der Bürgermeister Behnk machte Vorschläge, die auch zeitweise vor der Tür diskutiert wurden.

Die Vorschläger waren entweder die draußen zu spät gekommenen draußen zu lassen, die geplante Präsentation in 2 Portionen vorzuführen und dann auf der Kirchwiese weiterzumachen, mit Sack und Pack in Jackie Meyers Reithalle umzuziehen, geschätzte Umbauzeit 1 Stunde und die ganze Veranstaltung auf einen anderen Termin an einen anderen Ort zu verschieben.

Man entschied sich für einen anderen Termin an einen anderen Ort.

Ende der Veranstaltung ca. 20.00 Uhr.

Der neue Termin der Versammlung soll nun der 5. August 2021 sein. Es wird dann in der Siverthalle getagt.

Wieder eine kleine Demo

Eutin am 09.06.2021

Auch vor dem Hauptausschuss erinnerten Parents und Fridays for future mit einem Handzettel.

Dieses Mal waren auch wieder die Klimastreifen dabei, die die Erderwärmung der letzen 50 Jahre farblich darstellen. Es gibt doch tatsächlich Stadtvertreter, die noch nie etwas von den Klimastreifen gehört haben. Der SPD-Bewerber für das Amt des Bürgermeisters war sehr erstaunt und betroffen. So deutlich habe er das noch nie gesehen.

Demo am 08.06.2021

Erneute Erinnerung:

für den Hauptausschuss Eutin 8.Juni 2021

HEUTE
Klimaschutz
MACHEN:

Gesetzliche Pflicht seit 2016: festlegen, wie und wann über Klimaschutz und Energiewende berichtet wird. Berichte müssen dabei so definiert werden, dass die gewählten Politiker*Innen Klimaschutz planen, steuern und kontrollieren können. (GO-SH §45c Berichtswesen)

Der Hauptausschuss hat es seit 5 Jahren versäumt festzulegen, welche Berichte hierzu benötigt werden. Eutin verstößt im Klimaschutz gegen die Gemeindeordnung. Praktisch wird durch das Versäumnis die Klimaschutzarbeit aller Ausschüsse und der Stadtvertretung rechtswidrig erschwert. Gesetzliche Pflicht, zu kontrollieren, dass alle Ausschüsse im Klimaschutz wie beschlossen arbeiten. (GO-SH §45b Aufgaben Hauptausschuss)

Der Beschluss aus 2019, Klimaschutz bei allen relevanten Beschlüssen in allen Ausschüssen zu beraten, wurde in den Ausschüssen bei der Beschlussvorbereitung sehr oft nicht berücksichtigt. Der Hauptausschuss muss deshalb aktiv werden, und den Grundsatzbeschluss durchsetzen.

Überreicht durch Parents For Future Eutin 8.6.2021

Kleine Nadelstiche!

Eutin am 05.06.2021

Zum zweiten Mal demonstrierten die Fridays for Future und Parents for Future vor der Versammlung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) um die Vertreter daran zu erinnern, dass in Eutin alles zu langsam vorangeht.

Beim dem ASU wird entgegen eigenem Versprechen, wie in allen Ausschüssen noch nicht mit Unterlagen beraten, die Klimaschutz beachten. Es sollen weiterhin Stellplätze für Fahrräder so gebaut werden dürfen, dass sie 200m von der Wohnung im Freien ohne Regenschutz mit Felgenkiller/Vorderradklemmen auskommen. Gleichzeitig sollen mehr PKW Stellplätze als bisher Vorschrift werden, die dann auch von den Eigentümern und Mietern bezahlt werden müssen, die sich klimafreundlich verhalten und mit weniger PKW gut leben. Der Plan geht soweit, den Zweitwagenstellplatz zur Pflicht zu machen. Aus der Zeit gefallene Pläne, die Anreize gegen Klimaschutz setzen. Auch in den vielen Bauleitplanungen der Sitzung ist Klimaschutz gar nicht berücksichtigt.

Das erste spontane Treffen der Klimaaktivisten am 6. Mai 2021 hatte für viel Aufregung gesorgt, es war keine Angemeldete Demonstration, 15 Personen waren zu viel. Dafür wurde in der Presse sehr viel berichtet und man konnte das Treffen als Erfolg verbuchen. Dieses Mal, am 3.6.2021 waren für die 6 Demonstranten auch 2 Polizisten anwesend. Einige Stadtvertreter mogelten sich sogar durch den Seiteneingang in den Sitzungssaal, ohne die Hygieneregeln zu beachten.

Tilo Hegenberg, Mitglied von Parents for Future stellte in der Einwohnerfragestunde den Vertretern im Ausschuss einige Fragen.

„Unsere gewählten Vertreter in der Stadtvertretung haben 2019 beschlossen, dass bei allen Beschlüsse die Klimawirkung beraten wird. Dennoch wird das bis heute, 2 Jahre nach dem Beschluss in fast allen Beratungen nicht so gemacht. Beratungsvorlagen des Bürgermeisters enthalten fast nie konkrete Inhalte, die die Abwägung der Klimawirkung ermöglichen.

In der heutigen Sitzung wird z.B. in den Unterlagen zur neuen Stellplatzsatzung und in den diversen Beratungen zu Bebauungsplänen Klimaschutz nicht vorbereitet oder abgewogen.

Warum lassen sich unsere gewählten Vertreter gefallen, dass entgegen ihren demokratisch gefassten Beschlüssen gearbeitet wird?“

Auf Nachfrage des Vorsitzenden: „Diese Frage richtet sich an die Ausschussmitglieder, als unsere demokratisch gewählten und für die Kontrolle und Umsetzung der Beschlüsse verantwortliche Politiker*Innen?“

Es kam keine Antwort aus der Politik.

Die Verwaltung antwortete: „Die Umsetzung des Beschlusses hat sehr lange gedauert. Das bedauern wir. Wir werden ab der nächsten Sitzung sicherstellen, dass Klimaschutz künftig in jeder Beratungsgrundlage abgewogen und dies explizit offengelegt wird. Es wird ähnlich wie die Ausweisung finanzieller Auswirkungen künftig immer die Auswirkung auf das Klima genannt. Das Klimaschutzmanagement der Stadt unterstützt die Umsetzung.“

Der Bürgermeister, als Verwaltungschef zuständig, kam erst nach der Einwohnerfragestunde.

Tilo Hegenberg kommentierte anschließend: „Wenn Klimaschutz nun tatsächlich und im Einklang mit dem Beschluss der Stadtvertretung (Klimaschutz hat hohe Priorität) beraten und berücksichtigt wird, ist ein wesentlicher Meilenstein erreicht.“

„Aus Erfahrung werden wir weiter aufpassen, ob es tatsächlich so gemacht wird.“

„Zuständig für dieses „Aufpassen“ ist eigentlich der Hauptausschuss. Deshalb machen wir dort am Di. 8.3.21 18 Uhr wieder eine kleine Demo und bitten voraussichtlich in der Einwohnerfragestunde den Hauptausschuss, seine Arbeit in diesem Sinn zu leisten. Der Hauptausschuss muss nach Gemeindeordnung für die einheitliche Arbeitsweise aller Ausschüsse sorgen. Dazu gehört lt. Beschluss der Stadtvertretung von 2019, Klimaschutzaspekte bei allen Beratungen immer mit zu beraten.“

Spontanes Treffen am 06.05.2021

Spontanes Treffen am 06.05.2021

Demo am 03.06.2021

Demo am 03.06.2021

Pfarrstelle in Eutin
gehört jetzt zur Klima-Allianz

Eutin am 13.05.2021

Mit Unterstützung durch Propst Barz und dem einstimmigen Votum des Ausschusses der Kirchenkreissynode Ostholstein gehört auch die „Pfarrstelle für Mission, Ökumene und Gerechtigkeit" in Eutin mit zu den Unterzeichner*innen der zusammen mit vielen evangelischen Landeskirchen, katholischen Bistümern, kirchlichen Einrichtungen und Hilfswerken sowie der zivilgesellschaftlich breit aufgestellten Klima-Allianz. Pastor Michael Hanfstengl, zuständig für diese Pfarrstelle zeigte sich begeistert, dass sich etwas bewegt, nicht nur beim Bundesverfassungsgericht.

Eine besondere Unterschrift leistete Landesbischöfin Kühnbaum-Schmidt.

Link zum Aufruf des Ökumenischen Netzwerks Klimagerechtigkeit

Link zur OENK Erklärung zum Ökumenischen Kirchentag 2021

Michael Hanfstängl - Foto: Marco Heinen KK OH

Link zur Pfarrstelle für Mission, Ökumene und Gerechtigkeit Eutin

Wir sind noch da!

Eutin am 09.05.2021

Einige Mitglieder von den „Parents for Future“ hatten sich spontan vor der Opernscheune getroffen, um zu zeigen, dass das Klima, trotz Corona immer noch aktuell ist. Man darf nicht aus der einen Krise in die nächste rutschen, daran sollten auch die Mitglieder der Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt erinnert werden.

Mit Plakaten und Flyern standen die ca. 10 Protestierenden am Eingang der Scheune. Natürlich wurden die Corona-Bestimmungen, Maske und Abstand eingehalten. Alle Ausschussmitglieder stimmten den Forderungen der „Parents for Future“ mehr oder weniger zu. Trotz dem wurde ein Antrag der Fissauer Dorfschaft auf mehr Parkplätze mit 7 gegen 4 Stimmen durchgewunken. Wieder werden dem Auto 600 bis 700 qm Grünfläche geopfert.

Die „Parents for Future“ sehen trotz dem einen Erfolg in ihre Aktion, man muss am Ball, man muss in Erinnerung bleiben.

„Parents for Future“ vor der Opernscheune

Der Friedenskreis mahnt

Eutin am 08.05.2021

Am 7. Mai 1945 kapitulierte die Deutschen Wehrmacht, am 8. Mai trat die Kapitulation in Kraft. Dieser Tag jährte sich am Sonnabend zum 76. Mal. Eine Gruppe von 30 bis 40 Eutinern hatten sich bei dem Friedensbaum im Seepark zusammengefunden und gedachten diesem Eriegnis.

Friedenskreis an Friedensbaum

Der Krieg in Europa war zu Ende, großes Leid hatten die Deutschen verursacht und das musste nun verarbeitet werden. Damit diese Erinnerung nie aus den Köpfen der Menschen verschwindet. erinnert Der Friedenskreis immer wieder daran. „Von Deutschem Boden soll nur Frieden ausgehen“ mahnt der Stein, der im Vorigen Jahr unter dem Baum aufgestellt wurde.

Pastor Lutz Tamchina, Dr. Peter Bethke und Wolfgang Schiller vom Friedenskreis würdigten diesen 8. Mai mit Texten und Gedichten aber auch Gäste von ver.di und aus dem Publikum kamen zu Wort.

Eutiner Sommerspiele starten später

Eutin am 30.04.2021

Zwei Wochen später als ursprünglich geplant sollen die Eutiner Festspiele wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr starten. Eine komplette Absage ist für die Veranstalter keine Option. Das Musical „Cabaret“ soll am 2. Juli starten und Die Oper „La Boheme“ erst am 30. Juli, die Juni-Vorstellungen fallen erst einmal weg. Dem entsprechend beginnen auch die Proben zwei wochen später.

Karten können ab den 3. Mai vorbestellt werden, der Verkauf beginnt dann am 1. Juni. Tel.: 04521-80010

Kein Stadtfest, kein Großflohmarkt

Eutin am 30.04.2021

Auch in diesem Jahr fallen Stadtfest und Großflohmarkt der Pandemie zum Opfer. Die Möglichkeiten die Menschenmassen zu lenken und zu kontrollieren sind in der Eutiner Innenstadt einfach nicht möglich.

Claudia Falk (Veranstalterin) möchte den Eutinerinnen und Eutinern aber gerne eine kleinere Veranstaltung bieten. In der Stadtbucht, deren Ein- und Ausgänge besser zu kontrollieren sind soll nach Ihrer Vorstellung ein Fest mit dem Namen „Sommer in Eutin“ stattfinden. Voraussetzung sind natürlich niedrige Inzidenzen.

Die Veranstaltung soll unter allen zu der Zeit geltenden Bedingungen ablaufen, Maskenpflicht, Alkoholverbot, begrenzte Besucherzahlen. Frau Falk schwebt ein Kartenvorverkauf vor, deren Kaufpreis am Eingang zurückerstattet werden soll.

Über diese Idee muss natürlich erst einmal der Ausschuss für Ausschuss für Schule, Jugend, Sport, Kultur und Soziales am 05.05.2021 beraten, Frau Falk hofft, die 25.000,--€ Zuschüsse, die sie von der Stadt für Stadtfest und Großflohmarkt bekommen hätte für diese Veranstaltung aufwänden zu können.

Corona an der Voss-Schule

Eutin am 29.04.2021

An der Voss-Schule muss nun eine gesamte 7. Klasse in Quarantäne, nachdem ein Schnelltest positiv angeschlagen hatte. Es wurde digitaler Distanzunterricht angeordnet. Die Klassen werden so wie so gerade zu Hause unterrichtet, weil die Abiturprüfungen laufen, so ändert sich für den Unterricht nicht viel. Die Lehrer und Lehrerinnen dürfen weiter unterrichten, da sie die ganze Zeit der Maskenpflicht nachgekommen sind. Auch werden Lehrer und Lehrerinnen zwei Mal in der Woche getestet.

Mit einem negativen PCR-Testergebnis nach der Quarantäne dürfen die Schüler und Schülerinnen wieder in Präsenz unterrichtet werden.

Zurzeit werden die Klassen 7 bis 11 im Wechselunterricht versorgt, die Hälfte der Kinder kommt nur in die Klasse.

Testen an Eutiner Schulen

Eutin am 16.04.2021

Ab Montag müssen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler auf Corona getestet weden.

Weiter auf Seite 3

Lolli- und Spucktests

Eutin am 16.04.2021

Die Sanitätsschule in der Lübecker Straße bietet Lolli-Tests und Spucktests an.

Weiter auf Seite 3

Luca App

Pressemitteilung Eutin am 15.04.2021

Seit dem 12. April darf mithilfe der luca-App die Außengastronomie in Schleswig-Holstein wieder öffnen.

Erster Newsletter der Klimaschutzmanager des Kreises Ostholstein

Eutin am 14.04.2021

Tipps in Sachen Klimaschutz gibt es ab sofort im neuen Newsletter des Klimaschutzmanger des Kreises Ostholstein Johannes Wolgast. Er ist seit September 2020 in Eutin tätig.

Weiter auf Seite 3

Johannes Wolgast

Guten Tag,

wir freuen uns, Ihnen heute den ersten Klimaschutznewsletter zu präsentieren. Diesen Monat geht es um Klimaschutz zu Corona-Zeiten.

Lassen Sie uns gemeinsam den Anstieg der CO2-Emissionen verhindern.

Weiter auf Seite 3

Die Freiheit der Kunst

Eutin am 06.04.2021

Der Künstler Nico Frank Wilhelm möchte mit sein Kunstprojekt „Ministerium für Menschenrechte“ auf die Auswirkung der Corona-Pandemie aufmerksam machen.

Weiter auf Seite 3

Osterspaziergang der Friedensbewegung

Eutin am 04.04.2021

Veranstalter Dr. Beter Bethke erinnerte in einer Ansprache daran, dass Frieden nur ohne Waffen erreicht werden kann.

Weiter auf Seite 3

Ostergrüße

Pressemitteilung Eutin am 31.03.2021

Bürgermeister Carsten Behnk wünscht Ihnen und Ihren Familien ein schönes Osterfest.

Weiter auf Seite 3

Eutin sicherer Hafen - hätte die Entscheidung lauten müssen.

Eutin am 26.03.2021

Ende 2019 war 41 Kommunen dem Bündnis sicherer Hafen beigetreten, Oktober 2020 waren es 200. Dank der Entscheidung von CDU und SPD wird Eutin kein sicherer Hafen für Menschen, die um ihr Leben bangen mussten.

Weiter auf Seite 3

Erste Online-Sitzung in Eutin

Eutin am 26.03.2021

Nach vielem hin und her gab es am Mittwoch den 24.03.2021 in Eutin die erste offizielle Online-Sitzung. Bürgerfragen mussten allerdings schriftlich, per Brief oder Mail vorher eingereicht werden.

Weiter auf Seite 3

FREIEN WÄHLER spenden Ehöhung

Pressemitteilung FREIEN WÄHLER Eutin am 26.03.2021

Aufgrund des hohen Schuldenstandes der Stadt lehnen die FREIEN WÄHLER die Erhöhung der Aufwandsentschädigung ab.

Weiter auf Seite 3

Sperrung Carl-Maria-von-Weber-Straße

Pressemitteilung Eutin am 26.03.2021

Am Dienstag, 30. März 2021, muss die Carl-Maria-von Weber-Straße auf Höhe Haus Nr. 10 in Richtung Kreisverkehr voll gesperrt werden.

Weiter auf Seite 3

"Such das Goldene Ei"

Pressemitteilung Eutin am 24.03.2021

In den Schaufenstern der Innenstadt in der Peterstraße, in der Lübecker Straße, der Königstraße, am Markt und am Rosengarten sind goldene Ostereier versteckt.

Weiter auf Seite 3

Geschmückte Bäumchen

Zusätzliche Busse für Schüler

Eutin am 22.03.2021

Ab Heute, 22. März, werden auf den Linien 5951,5816,5960 und 5811 zusätzliche Busse bereitstellt.

Weiter auf Seite 3

Ferienaktion in Zeiten von Corona

Eutin am 22.03.2021

Die Stiftungen der Sparkasse Holstein bietet für Kinder und Jugendliche ein Corona-konformes Ferienprogramm an.

Weiter auf Seite 3

Eutiner Bluesfest wird verschoben

Eutin am 20.03.2021

Helge Nickel, Cheforganisator möchte das Musikfestival vom 9. bis 12. September stattfinden lassen.

Weiter auf Seite 3

Fotos aus früheren Jahren

Herausforderer für das Amt des Bürgermeisters

Eutin am 20.03.2021

Ein Jahr vor der Bürgermeisterwahl in Eutin stellt sich Christoph Gehl (SPD) als Herausforderer der Presse vor.

Weiter auf Seite 3

Digitale Ausschusssitzung

Pressemitteilung Eutin am 19.03.2021

Der Ausschusses für Schule, Jugend, Sport, Kultur und Soziales tagt erstmals digitale.

Weiter auf Seite 3

Personalversammlung

Pressemitteilung Eutin am 19.03.2021

Wegen der Corona-Pandemie findet die interne Versammlung erstmals digital statt

Weiter auf Seite 3

Statement zum Internationalen Klimastreiktag am 19.03.2021 von Fridays for Future Eutin

Eutin am 19.03.2021

Moin, moin liebe Leute,

heute ist der nächste Streiktag der Bewegung Fridays for Future. Trotz Corona sind wir weiterhin aktiv und setzen uns für den Klimaschutz ein. Weiter auf Seite 3

Warming Stripes on Tout in Eutin

Gottesdienst am Sonntag Judika 21. 03.21 in der St. Michaeliskirche in Eutin

Eutin am 15.03.2021

Pastorin de Oliveira Gloria, Pastor Michael Hanfstängl und Kantorin Antje Wissemann haben alles vorbereitet. www.kirchenkreis-ostholstein.de

Weiter auf Seite 3

Fridays for Future und Prents for Future an der St. Michaeliskirche in Eutin

Grundstein für Strahlentherapie

Eutin am 13.03.2021

Am früheren Güterbahnhof in Eutin soll bis 2022 eine neue Strahlentherapiepraxis entstehen.

Weiter auf Seite 3

Ein Schlag ins Gesicht der Bauamtsleitung

Eutin am 12.03.2021

Susanne Stange, langjährige Fachdienstleiterin hatte eine Bewerbung zum Bauamtsleiter abgegeben. Die CDU lehnte den Vorschlag ab.

Weiter auf Seite 3

Impfzentrum Eutin ist wieder anzufahren

Eutin am 12.03.2021

Bürgermeister Carsten Behnk entschuldigte sich für die Absperrung des Innenstadtbereichs. Taxiunternehmen dürfen den Marktplatz wieder anfahren.

Weiter auf Seite 3

Corona-Schnelltests bei den Johannitern

Eutin am 11.03.2021

Die Teststation - Max-Planck-Straße 7 Eutin bietet jetzt kostenlose Antigen-Schnelltests an. Online können Sie Termin auf der Internetseite anmelden.

Weiter auf Seite 3

2,8 Millionen Euro für Eutiner Markt

Eutin am 09.03.2021

Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack überbrachte diese Nachricht.

Restaurants, Cafés und Geschäfte bleiben wärhend der Arbeiten durchgehend erreichbar.

Weiter auf Seite 3

Soldaten aus Eutin im Gesundheitsamt Lübeck

Eutin am 19.02 2021

In Impfzentren in Eutin, Lübeck, Bad Schwartau und Bad Oldesloe sind Soldaten aus Eutin im Einsatz.

Weiter auf Seite 3

Ostereier für „Aktion pro Humanität“

Eutin am 18.02 2021

Ein Hobby für den guten Zweck hilft bei Projekten in Benin, Niger, Mosambik, in Moria und Idlib.

Weiter auf Seite 3

Eutiner Einzelhändlern unzufrieden

Eutin am 13.02 2021

Geschäftsleute klagen über erhebliche Ungerechtigkeiten. Mit www.eutinhilft.de ein wenig Abhilfe geschaffen.

Weiter auf Seite 3

200 Jahre alte Buche muss gefällt werden

Eutin am 22.02.2021

Die alte farnblättrige Buche war krank und konnte nicht gerettet werden.

Weiter auf Seite 3

Menopterus mit Buche

Gasversorgung in Eutin ausgefallen

Eutin am 20.02.2021

Rund 5500 waren betroffen. Bei Wartungsarbeiten war ein Gasleck aufgetreten.

Weiter auf Seite 3

Winterwunderland Eutin

Eutin am 12.02.2021

Der Winter kam im Februar, sehr zur Freude vieler Eutiner.

Weiter auf Seite 3

Wintervergnügen auf dem See

Schloss in den Mai abgesagt

Eutin am 12.02.2021

Auch 2021 wird die Veranstaltung „Schloss in den Mai“ abgesagt.

Weiter auf Seite 3

Eutin hat wieder Kultur

Eutin am 08.02 2021

Schloss und Museum haben den Betrieb Corona-konform organisiert.

Weiter auf Seite 3

Preisgericht für die neue Operntribüne

Pressemittelung Eutin am 02.02.2021

Die Stadt Eutin plant den Neubau der 45 Jahre alten Freilichttribüne als Förderprojekt und hat dafür bereits Zusagen für eine kräftige Anschubfinanzierung vom Bund errei

Weiter auf Seite 3

Meine Meinung

Es muss noch nachgebessert werden.

Weiter auf Seite 3

Tribüne Seeseite

Diskussion über Videokonferenzen im Hauptausschuss

Eutin den 25.01.2021

Bürgermeister Carsten Behnk stellt die Sicherheit der Onlineverbindung in Frage. Hardware und Software müssen geprüft werden. Auch ist eine Änderung der Satzung erforderlich.

Weiter auf Seite 3

Kulturtelefon vom Kulturbund

Eutin am 27.01.2021

Fünf Schauspieler lesen für den Kulturbund Eutin kurze Vorträge oder Gedichte am Telefon.

Weiter auf Seite 3

Die Optimisten der Stadt

Eutin den 27.01.2021

Bereits am 1. Und 2. Mai möchte Claudia Falk die erste Veranstaltung ausrichten und das Stadtfest im August ist in Vorbereitung.

Weiter auf Seite 3

Änderung bei Impfanmeldung

Eutin am 28.01.2021

Das Anmeldeverfahren für die Corona-Impfungen wird in Schleswig-Holstein geändert.

Weiter auf Seite 3      

Homeoffice in Eutin

Eutin am 25.01.2021

Es klappt gut mit dem Homeoffice bei der Stadtverwaltung, man hatte schon beim ersten Lockdown die Voraussetzungen dafür geschaffen.             Weiter auf Seite 3

Weiter Vorsicht, trotz erster Impfung!

Eutin den 25.01.2021

Die erste Impfdosis bietet keinen Schutz vor einer Covid-19-Erkrankung. Der Impfschutz baut sich erst langsam auf.

Weiter auf Seite 3

FREIE WÄHLER Eutin verweigern Teilnahme an kommunalen Sitzungen

Pressemitteilung FREIE WÄHLER Eutin am 15.01.2021

Die Mitglieder der FREIE WÄHLER Eutin Fraktion werden bis auf weiteres den Ausschusssitzungen der politischen Gremien fernbleiben . Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie mit über 1.000 Toten täglich deutschlandweit sind Grund genug.

Weiter auf Seite 3

Baustart Strahlentherapiepraxis

Pressemitteilung Eutin den 15.01.2021

In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten für den Bau einer Strahlentherapiepraxis am ehemaligen Güterbahnhof.

Weiter auf Seite 3

Impftermine schnell vergeben

Eutin den 14.01.2021

Die Geduld wird auf eine harte Probe gestellt, es wollen sich mehr Bürger impfen lassen als erwartet.

Weiter auf Seite 3

Präsenzunterricht an Eutiner Gymnasien

Eutin den 14.01.2021

Carl-Maria-non-Weber-Gymnasium und Johann-Heinrich-Voss-Gymnasium suchen Lösungen für den Untericht.

Weiter auf Seite 3

Neue Leuchten für Eutin

Eutin den 14.01.2021

Moderne Leuchtkörper bringen dann eine Energieersparnis von ca. 65 Prozent.

Weiter auf Seite 3

Parken am Impfzentrum Eutin

Pressemitteilung Eutin den 08.01.2021

Die Stadt weist ausdrücklich darauf hin, dass das Parken direkt auf dem Marktplatz in der Fußgängerzone nicht erlaubt ist.

Weiter auf Seite 3

Corona greift um sich

Eutin den 07.01.2021

Die 7 Tage-Inzidenz in Ostholstein stieg auf 54,9 auf 100.000 Einwohner.

Es wird generell um Vorsicht und Rücksicht gebeten.

Weiter auf Seite 3

Beiträge von 2020

Beiträge von 2019

Beiträge von 2018

Beiträge von 2017

Haftungshinweis: Im Rahmen unseres Dienstes werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss; für den Inhalt ist ausschließlich der Betreiber der anderen Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.