Menu

Sperrung Parkplatz am Schloss

Eutin, den 06.07.2020

Der Parkplatz am Schloss wird wegen einer Veranstaltung von Mittwoch, 08. Juli 2020, bis einschließlich Samstag, 11. Juli 2020, voll gesperrt.

Außerdem stehen die Parkplätze am Jungfernstieg am Freitag, 10. Juli 2020, ganztägig nicht zur Verfügung.

Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt
Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Forderungen der Fridays for Future Eutin teilweise erfüllt

Eutin, den 26.06.2020

In der Stadtvertretersitzung lobte Herr Rachfahl das schon geschaffte und „entschuldigte“ sich für das noch nicht geschaffte.

„Die Ausschüsse machen weiter, mehr Ergebnisse werden in der nächsten Stadtvertretersitzung verkündet werden können!“ meinte er.

Die Fortschritte sind auf der Internetseite der Stadt einzusehen. https://www.eutin.sitzung-online.de/bi/___tmp/tmp/45081036696038235/696038235/00160592/92.pdf

Toiletten im Seepark

Eutin, den 30.06.2020

Die Ersatztoiletten

Die verehrende Situation im Seepark ist erst einmal mit einem Provisorium gelöst worden. 3 Toilettenkabinen wurden am Heinrich-Lüth-Weg aufgestellt. Seit die Container wegen der Baustelle des Inklusionshotels verschwinden mussten wurden sehr häufig die Rhododendronbüsche zur Verrichtung der Notdurft missbraucht. Ein Zustand, der Den Gärtnern und Besuchern des Seeparks nicht zuzumuten war.

Demnächst sollen auch wieder Container aufgestellt werden, nach einem passender Standort wird noch gesucht. Voraussetzung ist die Erreichbarkeit von Wasser und Kanalisation.

Missbrauchter Rhododendron

Eutin hat eine neue stellvertretenden Schiedsfrau

Eutin, den 26.06.2020

Frau Martina Pantel-Barmwater wurde einstimmig von der Stadtvertretung zur stellvertretenden Schiedsfrau gewählt. „Ich bin gespannt, was da auf mich zukommt!“ sagte sie in ihren Dankesworten.

Schiedspersonen werden von den Stadtvertretern auf die Dauer von fünf Jahren gewählt und vom Amtsgericht bestätigt. Schiedsfrauen und Schiedsmänner sollten alter und Persönlichkeit nach zur Streitschlichtung besonders befähigt sein. Sie arbeiten ehrenamtlich und sollten in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre durch ihre Anteilnahme an den zu verhandelnden Sachen dazu beitragen sich einigen und den sozialen Frieden wiederzuherstellen.

Einschulungen in der Stadt Eutin

Pressemitteilung Eutin, den 18.06.2020

Die Stadt Eutin freut sich auf die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler und begrüßt sie in diesem besonderen Jahr ganz herzlich. Die SchulanfängerInnen für das am 01. August 2020 beginnende Schuljahr 2020/2021 werden in der Stadt Eutin wie folgt eingeschult:

Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle, Außenstelle am See und in der Außenstelle Fissau: Mittwoch, 12. August 2019, um 08.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle und in der Außenstelle am See: Mittwoch, 12. August 2019, um 10.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Gustav-Peters-Schule, Blaue Lehmkuhle und in der Außenstelle am See: Mittwoch, 12. August 2019, um 12.00 Uhr, jeweils in der Turnhalle.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird an jedem Standort zu den o.g. Uhrzeiten jeweils eine Klasse eingeschult, da nur eine begrenzte Anzahl an Personen zugelassen ist.

Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt
Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Nachtragshaushalt

Eutin, den 26.06.2020

Aufgrund der noch anhaltenden Pandemielage ist es im Haushalt der Stadt Eutin zu erheblichen negativen Entwicklungen gekommen. Geringere Steuereinnahmen und Erträge wurden berücksichtigt und tragen maßgeblich dazu bei, dass der veranschlagte Fehlbetrag von -3.021.600 EUR auf -5.343.900 EUR steigt. Durch die Coronakrise ist es auch zu zusätzlichen Ausgaben gekommen (Ausfallerstattungen, Schutzausrüstungen, Notebooks für Homeoffice, Elternbeiträge in Kitas und mehr.).

Die veranschlagten Investitionsmaßnahmen sind einer kritischen Prüfung unterzogen und angepasst worden. Dadurch konnte der veranschlagte Kreditbedarf von 3.088.100 EUR auf 1.424.100 EUR deutlich gesenkt werden.

Olaf Bentke (Freie Wähler) und Heinz Lange (FWE) betonten, dass der gesamte Haushalt schief liegt, dass wollte aber keiner wahr haben. Frau Obieray (Grüne) und Herr Rachfahl (CDU)meinten nur, dass wegen Corona eben mehr ausgegeben werden muss.

Ordnungshüter wieder zu zweit

Eutin, den 26.06.2020

Thobias Kickarts kann jetzt wieder mit einem Kollegen, der seinen Namen nicht genannt haben möchte auf Streife gehen.

Rechtzeitig vor der Corona-Krise wurden der Ordnungsdienst eingerichtet, so können die Hygieneregeln viel intensiver kontrolliert werden. Die sonstigen Aufgaben bleiben auch noch.

Geländer an den Seeparkstegen

Eutin, den 26.06.2020

Aussichtssteg

40.000,--€ sind in dem Nachtragshaushalt aufgeführt, für Geländer an den Stegen, die im Seepark die Sichtachsen abschließen. Eine neue Verordnung hält die Stege für unsicher. Kinder und Jugendliche könnten von den Plattformen ins Wasser springen, Spaziergänger durch einen Fehltritt fallen.

Also muss jetzt gesichert werden, Geländer müssen angebracht werden und Warnschilder das Baden verbieten. Ob das die Jugendlichen abhält? Immer sieht man Badende über das Geländer der Bebensundbrücke in die Fissauer Bucht springen.

„Die Wassertiefe bei den Stegen lässt ein sicheres springen nicht zu.“ Sagte Bürgermeister Carsten Behnk bei der Sitzung der Stadtvertretung, „das ist eine neue Vorschrift, die beachtet werden muss. Die Planken an der Stadtbucht sind aber von dieser Verordnung nicht betroffen, das zählt als Promenadenerweiterung.“

Konzept zur Parkraumbewirtschaftung

Eutin, den 10.06.2020

Mit wenigen Abweichungen wurde das neue Konzept zur Parkraumbewirtschaftung angenommen. Grundsätzlich wird jetzt auf eine Höchstparkdauer von 3 Stunden in der roten Zone (400m vom Markt) verzichtet. Besucher und Besucherinnen können so länger in der Stadt verweilen. Ein Tagesticket soll dann 6,-- € kosten.

Fridays for Future Forderungen

Eutin, den 10.06.2020

Der Gesamtforderungskatalog der Fridays for Future Initiative wurde vom Hauptausschuss am 09.06.2020 zur Kenntnis genommen aber nicht weiter erörtert. Die Vorlagen wurden erneut in die jeweils zuständigen Ausschüsse zur konkreten Beschlussfassung gegeben. Schon in der Fragestunde hatten Mitglieder der Future-Gruppen mehr Transparenz und besseren Informationsfluss gefordert.

Neue stellvertretenen Schiedsfrau

Eutin, den 10.06.2020

Der Hauptausschuss begrüßte einstimmig Frau Martina Pantel-Barmwater als neue stellvertretenen Schiedsfrau. Diese muss jetzt noch in der Stadtvertretung bestätigt werden.

1.Tätigkeitsbericht der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Eutin

Eutin, den 10.06.2020

Die Gleichstellungsbeauftragte soll Handlungsbedarfe identifizieren und für gleichstellungsrelevante Themen zu sensibilisieren. Mit kreativen Ideen und Aktivitäten kann Sie Veränderungsprozesse unterstützen.

Es sind die Themen der benachteiligten Frauen, im Beruf und in der Familie.

Bei Stellenausschreibungen und in Aufsichtsräten, der Mitsprache in Zukunftsthemen, wie die Digitalisierung und vielem Mehr ist die gendergerechte Berücksichtigung der Frauen und Mädchen noch nicht angekommen.

Frau Marion Krekel, die am 28.05.2019 von der Stadtvertretung zur Gleichstellungsbeauftragten bestellt wurde berichtete über viele Dinge, die sie in den vergangenen 12 Monaten erreicht hat. Der Bericht zählt aber auch viele Ziele auf, die noch erreicht werden wollen. Im Informationssystem der Stadt Eutin können Sie den gesamten Bericht lesen.

Frau Krekel stellte auch ihren Internetauftritt vor, der nach und nach mit Inhalt gefüllt werden soll. http://www.vg-eutin-suesel.de/Stadt-Eutin/Rathaus/Gleichstellungbeauftragte

Stadfest für Claudia Falk

Eutin, den 10.06.2020

Der Hauptausschuss hat Frau Claudia Falk grünes Licht für das Stadtfest 2021 gegeben, Die CDU möchte sogar einen mehrjährigen Vertrag mit ihr abschließen. Der Einwand von Olaf Bentke (Freie Wähler), dass dieses nur unter der Federführung der Eutin GmbH geschehen dürfe wurde nur von Marius Winkler (FDP) halbherzig unterstützt. Die Freien Wähler sind der Meinung, dass für den Markenbildungsprozess, Eutin als Marke, solch eine Veranstaltung von der Eutin GmbH ausgerichtet und beworben werden sollte.

In Ihrer Konzeptvorstellung betonte Frau Falk mehrfach, dass sie weiterhin einen Zweijahresrhythmus bevorzuge, aber wenn gewünscht das Stadtfest auch jedes Jahr auf die Beine stellen kann.

„Frau Falk hat die Feste immer sehr schön gestaltet“ sagte Herr Bentke. „Jetzt haben wir Herrn Keller bei der GmbH, der müsste doch ein Wörtchen mitreden dürfen!“ Dieses wurde von Frau Falk mit einem Kopfschütteln quittiert und Elgin Loose (CDU) meinte, dass Frau Falk das alleine machen solle und damit auch für sich werben dürfe.

Die Freien Wähler werden dieses Thema nun als Antrag noch einmal im zuständigen Ausschuss für Schule, Jugend, Sport, Kultur und Soziales einbringen.

Anti-Corona auf dem Markt

Eutin, den 07.06.2020

Auch am Samstag den 6.6. 2020 demonstrierten zum 5. Mal rund 50 Mitbürger auf dem Eutiner Marktplatz gegen die Einschränkungen, die von Bund und Land zur Eindämmung der Corona-Pandemie verhängt haben. Einschränkung der Bürgerrechte, in einem der freiesten Länder scheinen natürlich bedrohlich, haben aber erreicht, dass unser Gesundheitssystem nicht zusammengebrochen ist und im einwohnerreichsten Land Europas die Zahl der Todesopfer noch einiges unter 10.000 ist.

Sie nennen es Bürgergespräche und untermalten das Ganze mit Musik aus den 70er Jahren wie „Streets of London“ von Ralph McTell. Musik aus einer Zeit des Wandels und des Umbruches.

Eine Apothekerin will wissen, dass der jetzige Verlauf der Pandemie ganz natürlich ist und seit dem Lockdown sich nichts geändert hat. Ihr ist der Pandemieplan seit 2012 bekannt, COVID 19 läuft eigentlich nur so mit und ist jetzt vielleicht mal etwas stärker. Sie ärgert sich, dass sie Grippeimpfstoff im Wert von 200 Euro wegschmeißen musste, weil zurzeit viele Menschen nicht zum Arzt gehen.

Wie schnell sich der Virus verbreiten kann, wenn die Regeln nicht eingehalten werden zeigen die Zahlen von Göttingen oder aus den verschiedenen Schlachthäusern.

Eine Bürgerin bemängelte, dass immer nur auf den Virologen Christian Drosten gehört wird, man sollte doch auch mal Epidemieologen anhören. Als ob es das Robert-Koch-Institut nicht gäbe.

In Schweden hatte man am schon an manchen Tagen die auf die Einwohnerzahl gerechnet höchste Todesrate. Dort werden die Bürger deutlich weniger eingeschränkt. In Brasilien wurde und wird Corona auf die leichte Schulter genommen, so hat man es in kürzester Zeit auf Platz 2 der Infiziertenzahlen geschafft. Und Donald Trump konnte, dank seiner laxen Einstellung sein Versprechen bei den Opfern unter 100.000 zu bleiben nicht einhalten.

Und in Eutin und anderen Städten Deutschlands gehen Menschen auf die Straße um gegen diese Maßnahmen zu protestieren. In einem Land, in dem sich früher andersdenkende im Untergrund treffen mussten weil Gefängnis und die Todesstrafe drohten kann man für seine Meinung auf die Straße gehen.

Claudia Falk will wieder das Stadfest ausrichten

Eutin, den 04.06.2020

Nach dem Frau Falk 2019 verkündete das Stadtfest nur nach alle 2 Jahre zu veranstalten hatte sich Markus Gutzeit bereiterklärt für ein Jährlich wiederkehrendes Stadtfest zu sorgen. Seiner Meinung und der Meinung vieler Eutiner brauchen wir diese jährliche Veranstaltung.

Durch die die Corona bedingte Absage in diesem Jahr steht das Thema wieder auf dem Plan und Frau Falk meint es jetzt doch hinzubekommen. Umstrukturierungen in ihrer Agentur machen das möglich.

2019 hatte sie für die Veranstaltung 25.000,-- € Zuschüsse von der Stadt bekommen.

Wann kommt Klimaschutzmanager

Eutin, den 04.06.2020

Die Suche nach einem/r Klimaschutzmanager/in geht in die nächste Runde. Nachdem bei der ersten Ausschreibung von 30 Bewerbern 9 eingeladen wurden, aber doch keiner eingestellt werden konnte stehen nun wieder viele Interessierte zur Auswahl.

Schon 2017 wurde im Hauptausschuss und im Ausschuss für Stadtentwicklung über ein Klimaschutzmanagement und ein Klimaschutz-Budget diskutiert.

2018 verbrachte man damit zu besprechen, wo dieser Posten angesiedelt werden soll, Stadtwerke oder Bauamt und im September 2019 wurde abgestimmt, dass noch im selben Jahr die Stelle ausgeschrieben werden soll.

Der Druck von Fridays for future und den Parents for Future wird immer größer, Die Verwaltung und die Stadtvertreter merken, dass ihnen auf die Finger geschaut wird. Kleine Fortschritte sind auch schon zu verzeichnen, zum Beispiel die Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung schreitet voran.

Leider bekommt es die Verwaltung immer noch nicht hin, die klimatischen Auswirkungen in den Anträgen an die Ausschüsse darzustellen. Dieses wurde von der Stadtvertretung am 26.6.2019 bei der Ausrufung des Klimanotstandes beschlossen.

Ferienpass 2020

Pressemitteilung Eutin, den 27.05.2020

Auch in diesem ganz besonderen Jahr der Corona-Pandemie findet der Ferienpass statt. Das Motto im Jugendzentrum lautet: Jetzt erst recht! Denn das engagierte Team von Haupt- und EhrenamtlerInnen bringt den Ferienpass 2020 zu den Kindern nach Hause!

Dazu wurden bereits zusammen mit den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern tolle Aktionen für die Kinder vorbereitet, die auch durchgeführt werden sollen.

Um dies umsetzen zu können, gibt es in diesem Jahr einige Veränderungen: Statt des klassischen Programmheftes, gibt es erstmals eine Onlinebörse. Mit dieser Onlinebörse kann sich das Team flexibel den neuen Regelungen anpassen und sie ermöglicht es, den Kindern das bestmögliche Angebot zu bereiten.

Die Onlinebörse wird auf der Internetseite des Jugendzentrums (http://jugendzentrum-eutin.de/ferienpass-2020) zu finden sein. Hier werden nach und nach alle stattfindenden Aktionen eingestellt, für die sich dann bei den entsprechenden Trägern angemeldet werden kann.

Es werden regelmäßig Videos bereitgestellt, die mit Hilfe der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vorbereitet werden konnten. Ob Kochanleitungen, Bastelideen oder Experimente – es ist für jeden etwas dabei!

Neu in diesem Jahr: Mit Rallyes lernen Kinder und ihre Eltern die schöne Stadt Eutin noch besser kennen.

Alle Videos sowie die Rallyes werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Lediglich das Material müssten sich die Familien zu Hause selbst besorgen.

Übrigens: Das Jugendzentrum in der Lübecker Straße 11 ist auch wieder regulär geöffnet (Mo – Fr 14 – 20 Uhr). Mehr Infos unter: jugendzentrum-eutin.de .

Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt
Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Beim Überholen bitte Abstand halten

Pressemitteilung Eutin, den 27.05.2020

Autos müssen mindestens 1,50 m beim Überholen von Radfahrerinnen und Radfahrer einhalten. Darauf weisen jetzt erstmals Großbanner hin, die in der Riemannstraße/Ecke Holstenstraße und an der Brücke über die Schwentine angebracht sind.

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen innerorts mindestens 1,50 m Abstand zu Radfahrerinnen und Radfahrer einhalten, außerorts sogar 2,00 m. Das besagt die Novelle der Straßenverkehrsordnung, die Ende April verabschiedet wurde. Damit soll mehr Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer erreicht werden.

Bürgermeister Carsten Behnk dazu: „Es geht um ein gutes Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Wir wollen mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr und mehr Sicherheit erreichen. Deshalb haben wir jetzt diese Banner angebracht.“

Initiiert hat die Aktion RAD.SH, ein Netzwerk von Kommunen aus Schleswig-Holstein, die den Fuß- und Radverkehr fördern. Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister von Neumünster und Vorsitzender von RAD.SH: „Die allermeisten Autofahrerinnen und -fahrer passen auf. Leider gibt es eine Minderheit von Verkehrsteilnehmern, die sich nicht bewusst sind, dass zu dichtes Überholen ein Risiko darstellt. Gerade Kinder oder ältere Menschen können unvorhergesehen agieren. Hier gilt es ausreichenden Abstand zu halten.“

In Schleswig-Holstein verunglückten laut RAD.SH im Jahr 2019 rund 4.300 Menschen mit dem Fahrrad. Davon verletzten sich die allermeisten lediglich leicht. Rund 550 Menschen allerdings schwer und 14 davon tödlich.

Dabei ist Radfahren nach Angaben von RAD.SH nicht gefährlicher als andere Aktivitäten. Bundesweit verunglückten im Jahr 2018 445 Personen mit dem Fahrrad tödlich. Es sind im gleichen Jahr aber auch 504 Menschen bei Badeunfällen ertrunken. Jedes Jahr sterben über 10.000 Menschen durch Unfälle im Haushalt.

2019 starben in Deutschland 2948 Menschen bei Autounfällen!

Wohnmobile am Vatertag

Eutin, den 22.05.2020

Wohnmobilstellplatz

An Himmelfahrt waren sie wieder unterwegs, alle 24 Plätze auf dem Wohnmobilstellplatz waren belegt. Mehrere wichen schon auf den Parkplatz an der Opernscheune aus. Am Vormittag wurden da schon 9 Wagen gezählt und es kamen noch einige hinzu. Das schöne Wetter war ja auch zu verlockend.

Überhaupt hatte die Sonne viele Menschen in die Natur gezogen, allerdings mit Abstand. Große Gruppen mit Bollerwagen suchte man vergebens.

Parkplatz an der Opernscheune

Inselstreit darf weitergehen

Eutin, den 22.05.2020

Kaum einer will die Insel, trotz dem darf der Bürgermister weiterprozessieren. Nur die Freien Wähler wollten mit ihrem Antrag in der Stadtvertretersitzung am 20.05.2020 einen Schlussstrich ziehen und zu wichtigeren Dingen übergehen. Die Stadt hatte den ersten Prozess um das Vorkaufsrecht verloren, Bürgermeister Behnk rechnet sich aber gute Chancen aus in der Berufung zu gewinnen, ein Restrisiko besteht natürlich immer.

Fasaneninsel

Die CDU besteht auf den Beschluss der 365.000,-- € als Kaufpreis festlegt. Mittlerweile bestehen aber mehrere Gutachten zwischen 610.000,--€ und weit über eine Millionen. Es ist wohl kaum möglich die Insel zu dem genehmigten Preis zu bekommen.

Die Grünen sehen dem Naturschutz besser gedient, wenn die Insel weiter nur privat genutzt wird und die Freien Wähler haben die hohe finanzielle Belastung im Auge. Es bleibt ja nicht bei dem Erwerb der Insel, die Gebäude müssen auch wieder hergerichtet werden.

FDP und FWE waren vorbehaltlos für den Kauf obwohl Heinz Lange (FWE) den Zustand der Gebäude mit den Torhäusern verglich. Wir erinnern uns, über 1.000.000,--€ sind in die Sanierung geflossen. Die Torhäuser stehen auf dem Festland.

So wurde der Antrag der Freien Wähler, die Berufung zurückzuziehen mit großer Mehrheit abgelehnt, Der Antrag des Bürgermeisters, in die Berufung zu gehen wurde mit nicht ganz so deutlicher Mehrheit angenommen.

Keine Rücksicht auf Eisvogel und Otter

Eutin, den 22.05.2020

An der Schwentine, zwischen den Wanderweg und der Sielbecker Landstraße dürfen jetzt 4 Wohnhäuser mit 20 bis 25 Einheiten gebaut werden. Das Grundstück gehört teilweise zu einem FFH Schutzgebiet. FFH-Gebiete sind nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie spezielle europäische Schutzgebiete im Natur- und Landschaftsschutz, die ausgewiesen wurden und dem Schutz von Pflanzen, Tieren und Lebensraumtypen zu dienen. Sie sind ein Teil des Natura-2000-Netzwerkes.

Klaus Kibbel (SPD) kämpfte wie ein Löwe für den Schutz der Natur, Die Schwentine ist an dieser Stelle ein wichtiger Lebensraum für Eisvögel und Fischotter. Auch die Freien Wähler brachten Ihre Bedenken vor. Am Ende wurde jedoch mehrheitlich, gegen die Stimmen von SPD und Freie Wähler für den neuen Bebauungsplan abgestimmt.

Stellvertretender Ortswehrführer vereidigt

Eutin, den 22.05.2020

Am 15.11.2019 wurde von Andreas Schult auf der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fissau- Sibbersdorf zum stellvertretenden Ortswehrführer gewählt am 20.05 2020 stimmten die Stadtvertreter einstimmig zu. Anschließend fand eine aus Hygienegründen abgespeckte Vereidigung durch Bürgermeister Carsten Behnk statt.

Bürgerumfrage zum Sportentwicklungsplan läuft noch bis zum 25. Mai

Pressemitteilung Eutin, den 15.05.2020

Schon mehr als 130 interessierte Bürgerinnen und Bürger haben bei unserer Umfrage zur weiteren Sportentwicklung bei uns in Eutin mitgemacht. Die Umfrage läuft noch bis zum 25. Mai 2020. Der offene Fragebogen ist online bei uns auf der Homepage der Stadt unter diesem Link zu finden: http://eutin.sportentwicklungsplanung.de 

Die Stadt Eutin möchte allen Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben, Wünsche und Anregungen zu Bewegung und Sport in ihrer Stadt zu äußern.

Die vorhandenen Sportanlagen für den Schul-, Freizeit- und Vereinssport sollen überprüft, fit für die Zukunft gemacht und entsprechend weiterentwickelt werden. Anfang April wurde daher das Institut für Kooperative Planung und Sportentwicklung (IKPS) in Stuttgart mit der Erstellung eines Sportentwicklungsplanes beauftragt.

Die Stadt Eutin hofft, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger die Zeit nehmen, den Fragebogen auszufüllen – je genauer die Ergebnisse sind, desto besser können die Schlussfolgerungen gezogen werden. Und ganz wichtig: Gefragt sind auch die Menschen, die sich selbst nicht als bewegungs- oder gar sportaktiv einschätzen.

Alle Infos aus den Befragungen werden in Workshops einfließen, in denen im Sommer 2020 gemeinsam mit den Sportvereinen, den Kommunalpolitikerinnen, den Kommunalpolitikern, den Schulen und den Bürgerinnen und Bürgern Ziele, Maßnahmen und Prioritäten für den Sport in Eutin entwickelt werden sollen. Mit der Fertigstellung und der Vorstellung des Sportentwicklungsplanes wird im Monat September 2020 gerechnet.

Hintergrund: Der Begriff „Sportentwicklungsplanung“ beschreibt ein zielgerichtetes methodisches Vorgehen, um örtliche bzw. regionale Rahmenbedingungen für Sport und Sporträume zu gestalten und in einem Gesamtkonzept festzulegen. Hierbei werden relevante Einflussfaktoren wie z.B. demographische Entwicklungen, gesellschaftliche Veränderungen bzw. spezifische Sporttraditionen und -trends ebenso aufgearbeitet wie empirische Bestandsaufnahmen (z.B. Sportstättenkataster), Perspektiven der Angebotsentwicklung und kommunalpolitische Rahmenbedingungen. Im Rahmen einer kooperativen Planung unter Beteiligung relevanter Akteure werden entsprechende Daten zusammengetragen und durch die Entwicklung von Zielen und Maßnahmenkatalogen in einem Gesamtkonzept zusammengetragen. Entsprechende Planungsprozesse, können die Zusammenarbeit aller Akteure verbessern und dadurch insgesamt das „Ereignisfeld Sport“ stärken, aber auch Impulse für neue Entwicklungen setzen.

Eutiner Selbstverwaltung beendet Corona-Pause

Eutin, den 14.05.2020

Corona bestimmte lange Zeit den öffentlichen Betrieb in Eutin und schränkt ihn immer noch ein. Die Stadtvertretung hat jetzt ihren Sitzungsbetrieb wieder aufgenommen. Die Politik geht auch in Eutin weiter, wichtige Entscheidungen sind zu treffen. Schon am 21. April 2020 hatte sich der Ältestenrat getroffen um das weiter geschehen zu besprechen, und in den vergangenen Tagen ging es wieder in die Vollen.

Am 05.05. tagte der Ausschuss für Schule, Jugend, Sport, Kultur und Soziales.

Die ersten 30 Minuten wurde darüber diskutiert, ob und welche Tagesordnungspunkt abgesetzt werden sollen, Ziel war es, die Sitzung so kurz wie nötig zu halten. Olaf Bentke (Freie Wähler) und Katja Behrends (SPD) hatte Anträge zur Absetzung einiger Punkte gestellt. Eine vertane halbe Stunde denn die Ausschussvorsitzende Monika Obieray (Grüne) befand alle Punkte für wichtig und wurde in dieser Meinung von der Mehrheit von CDU und Grünen unterstützt.

Der FDP-Antrag zur Einführung einer Aufwandsentschädigung für die Mitglieder des Kinder- und Jugendparlaments fand keine Mehrheit, Nachbargemeinden zahlen ihren Jugendlichen verschieden hohe Beträge für Sitzungen.

Herr Martins (Direktor der Gustav-Peter-Schule) berichtete über die Wiederaufnahme des Schulbetriebes, er meinte er hätte alles im Griff, Hilfe von der Politik sei nicht nötig, er stehe in einem ständigen Kontakt mit der Verwaltung.

Die Punkte der „Fridays for future“ Forderungen wurden besprochen und auch eine kurze Beschreibung zusammengefasst. Es bewegt sich etwas.

Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltamt 07.05.2020

zogen die Grünen am Anfang gleich ihren Antrag auf Information über geplante Schaffung von Mietwohnraum in Eutin wegen der Corona-Pandemie zurück. Olaf Bentke (Freie Wähler) stellte den Antrag auf Absetzung der TO 7-11 und 15 Sasha Clasen (CDU) wollte gleich Abstimmen und nicht noch diskutieren. Grüne SPD und Olaf Blanck (FWE) stimmten für den Antrag damit wurde er mit 6:5 angenommen.

Der Antrag der FDP für ein Parkhaus am Stadtgraben und langfristig auch am Bahnhof und am Segenhörn wurde lange diskutiert besonders von Malte Tech und Heiz Lange (FWE) und Sasha Clasen . Am Ende wurde verabredet, dass zum nächsten Ausschuss die Verwaltung alle Verkehrskonzepte vorbereitet und dann über eine Zusammenführung gesprochen wird. Das wurde einstimmig angenommen.

Der Stadtentwicklungsbericht wurde um den Antrag der Grüne ergänzt, dass ab nächstem Jahr auch ein Klimaschutzbericht abgegeben werden muss und einstimmig angenommen!

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 121a der Stadt Eutin Sielbecker Landstraße wurde mit einer Gegenstimme angenommen.

Der Hauptausschuss am 12.05.2020

konnte für die Absetzung einiger Tagesordnungspunkte wieder keine Mehrheit finden. Der Vorsitzende Matthias Rachfahl (CDU) schlug gleich vor TOP 19, die Belegprüfung abzusetzen, das wurde angenommen aber sonst wurde das volle Programm durchgezogen. Der Bürgermeister Carsten Behnk berichtete über die Eilentscheidungen, die er treffen konnte, weil die Ausschüsse nicht tagen durften. Die Anschaffung von Schutzmasken hatte im Vorfeld zu einiger Unruhe geführt. Auch berichtete die Verwaltung von den Finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise. Bisher sind Kosten von 45.000,--€ entstanden. Berücksichtigt werden müssten aber auch die ausfallenden Einnahmen wie Parkgebühren und andere. Beim Tagesordnungspunkt wurde zur Kenntnis genommen, dass die Parkgebühren neu geregelt werden. Die Stadt wird in einen 400 m und einen 800 m Kreis eingeteilt. Der innere Kreis wird mit Parkgebühren belegt, Parkzeit bis 15 min. 0,00 € (Brötchentaste) weitere Parkzeit 0,50 € pro ½ Stunde bis zur Höchstparkdauer 3 Stunden (3,00 €). Im äußeren Kreis kann mit Parkscheibe bis zu 3 Stunden geparkt werden, man erwartet ein Einnahmeplus zwischen 468.200 € und 614.840 €. Herr Keller (Geschäftsführer der Eutin GmbH) berichtete über die Ergebnisse der Umfrage. Eutin hat hohen Bekanntheitsgrad (gleichauf mit Kiel und Lübeck), aber zu wenig Gäste und diese kommen zu selten wieder. Zu den Forderungen der Fridays for future – Jugendlichen wollte Matthias Rachfahl nichts sagen, es gab keinen Beschluss.

Bauarbeiten am Rosengarten vorerst eingestellt

Eutin, den 24.03.2020

Bauarbeiten am Rosengarten vorerst eingestellt Die Bauarbeiten am Rosengarten werden aufgrund der aktuellen Lage im Moment in der kommenden Woche ausgesetzt. Die Entscheidung wurde vom Unternehmen OTG getroffen aus Fürsorgepflicht für die Mitarbeiter. Man werde die Lage genau beobachten, hieß es. Zunächst sei geplant, die Bauarbeiten in der 15. Kalenderwoche wieder aufzunehmen. Davon betroffen sind auch die aktuellen Arbeiten an den barrierefreien Ampelanlagen. Auch diese werden zurzeit ausgesetzt und ebenfalls voraussichtlich von der 15. Kalenderwoche an wieder aufgenommen.

Offener Brief von Bürgermeister Carsten Behnk

Eutin, den 23.03.2020

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Eutinerinnen und Eutiner,

die Corona-Krise hat unser aller Leben fest im Griff. Es ist unglaublich, wie viel sich in den vergangenen zwei Wochen für uns geändert hat. Viele arbeiten jetzt im Home-Office, die Schulen und Kindergärten sind bis auf eine Notbetreuung geschlossen, die meisten Geschäfte, Restaurants und Cafés in unserer Stadt haben zu. Die Spielplätze sind geschlossen. Und ganz neu: Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind verboten. Das ist eine bisher noch nie dagewesene Situation, eine unglaublich große Herausforderung, vor der wir jetzt alle gemeinsam stehen.

Ich bedanke mich bei allen Eutinerinnen und Eutinern, dass die behördlichen Vorgaben bereits am vergangenen Wochenende so gut und diszipliniert beachtet wurden.

Seien Sie versichert, dass ich mit meinem Team im Rathaus jeden Tag daran arbeite, die Situation zu meistern. Die Lage ist sehr dynamisch. Im Moment kommen täglich neue Erlasse und Verordnungen vom Land sowie Anordnungen und Allgemeinverfügungen vom Kreis, die es umzusetzen gilt. Wir stimmen uns eng mit dem Kreis und der Polizei ab. Wir arbeiten mittlerweile im Schichtsystem, natürlich auch am Wochenende. Dabei ist besonders unser Fachdienst Öffentliche Sicherheit gefragt. Sie erreichen uns natürlich per Telefon oder E-Mail. Adressen und Ansprechpartner/Innen finden Sie im Netz auf unserer Homepage unter www.eutin.de.

Die Ämter und öffentlichen Gebäude sind bis auf Weiteres geschlossen. Das dient der Gesundheitsvorsorge, und damit soll auch das Infektionsrisiko für uns alle minimiert werden. Unsere Service-Leistungen bieten wir natürlich weiterhin an. Unaufschiebbare Angelegenheiten können Sie mit unserem Bürgerbüro unter Tel: 04521 793-222 oder per E-Mail unter buergerbuero@eutin.de klären. Das Standesamt Eutin ist per E-Mail unter standesamt@eutin.de erreichbar.

Informationen rund um das Corona-Virus haben wir für Sie auf unserer Homepage zusammengetragen (www.eutin.de). Dort finden Sie auch Auskünfte über Wirtschaftshilfen für Unternehmen. Ebenso sind wir mit allen Infos bei facebook (@stadteutin) und bei Instagram (Pressestelle_StadtEutin) präsent.

Das Virus greift bereits in unser aller Leben ein. Viele Familienfeiern müssen jetzt verschoben werden, Konfirmationen und Geburtstage finden später statt. Das ist für uns alle nicht leicht. Nur gemeinsam werden wir diese besondere Lage bewältigen.

Denken Sie an die Geschäfte in der Nachbarschaft. Vielleicht können Sie etwas vor Ort online kaufen. Die Eutin GmbH und die WVE haben ein gemeinsames Portal eingerichtet, unter www.eutinhilft.de. Viele Restaurants in der Stadt bieten Außer Haus-Services an. Nutzen Sie diese gern. Kaufen Sie nach Möglichkeit lokal und denken jetzt schon an Gutscheine für später.

Dankbar bin ich für die vielen Hilfsangebote von Menschen und Vereinen in Eutin, die praktisch und ganz handfest helfen und Einkäufe, Haustierbetreuungen und ähnliches selbst initiieren, damit Verantwortung übernehmen und unser Gemeinwesen direkt in der Nachbarschaft stärken. Helfen Sie bitte insbesondere älteren Nachbarn bei Bedarf. Auch hier werden wir über unsere Eutin GmbH in Kürze eine Nachbarschaftshilfeplattform anbieten.

Bitte halten Sie sich an alle Regeln. Denken Sie an die Hygienevorschriften, halten Sie Abstand, damit wir gemeinsam die Kurve der Neuerkrankungen senken können. Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.

Wenn wir jetzt zusammenhalten und alle gemeinsam an einem Strang ziehen, werden wir diese Krise bewältigen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, viel Kraft und Geduld, um mit dieser für uns alle sehr herausfordernden Situation gut umzugehen. Bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Carsten Behnk
Bürgermeister Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt
Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Wochenmarkt aktuell

Eutin, den 20.03.2020

Wochenmarkt aktuell Die Stadt Eutin bittet aufgrund der aktuellen Lage alle Wochenmarktbesucher/Innen im Sinne aller Bürger/Innen einen ausreichenden Gesundheitsabstand an den Ständen und beim Anstehen einzuhalten. Außerdem sind die gültigen Hygieneregeln zu beachten. Eine entsprechende Ausschilderung wird an den Ständen angebracht.

Die Stadtverwaltung bedankt sich für das Verständnis und wünscht allen Bürger/Innen gute Gesundheit.

Spatenstich für das Inklusionshotel

Eutin, den 19.03.2020

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit, nur von der heimischen Presse begleitet wurden am Donnerstag die Bauarbeiten für das Inklusionshotel in der Stadtbucht begonnen. In ganz kleinem Rahmen, wegen der Korona-Krise waren mehr Fotografen als Offizielle anwesend.

Schon einige Tage vorher wurden Bäume gefällt und die Auffahrt für die Baufahrzeuge hergerichtet. Jetzt geht es los. Reinhard-Ehmke Sohns, Geschäftsführer „Die Ostholsteiner“ möchte das Hotel 2022 eröffnen.

Erster Spatenstich - Foto: Sigrid Jürß

Coronavirus in den Amtsstuben

Eutin, den 13.03.2020

Städtische Liegenschaften und Erreichbarkeit der Stadtverwaltung

Wegen der aktuellen Corona-Krise wird ein Großteil der städtischen Liegenschaften ab sofort nur noch eingeschränkt geöffnet oder sogar geschlossen. Diese Regelung gilt bis auf Weiteres.

Geschlossen werden das Jugendzentrum in der Lübecker Straße, die Volkshochschule, die Torhäuser, die Schulen und Schulsporthallen, auch für den Vereinssport und externe Veranstaltungen, das gilt auch für die Sievert-Halle.

Das Bürgerbüro ist ab sofort nur noch nach vorheriger Terminabsprache erreichbar. Termine können tel. unter 793-222 in der Kernzeit Montag bis Freitag 08.30 – 12.00 und Montag bis Donnerstag 14.00 – 15.30 Uhr oder per E-Mail unter buergerbuero@eutin.de  vereinbart werden. Hier können auch die Termine für das Bürgerbüro in Süsel vereinbart werden.

Auch im Standesamt müssen vorab Termine vereinbart werden. Tel.: 793-213 oder per E-Mail: standesamt@eutin.de . Auch hier gelten die Kernzeiten.

Diese Regelung gilt auch für das Bauamt in der Lübecker Straße 17 mit den öffentlichen Auslegungen der B- und F-Pläne. Die zentrale Nummer für Termine lautet: 793-302 oder per E-Mail: bauamt@eutin.de . Hier gelten folgende Zeiten: Montag bis Freitag 8.30 – 12.30 und Montag bis Donnerstag 13.30 – 16.00 Uhr.

Alle städtischen Dienstleistungen der Stadtverwaltung Eutin und der Gemeindeverwaltung Süsel sind grundsätzlich nur noch nach Terminvergabe erhältlich. Weitere Infos unter: www.eutin.de  und www.suesel.de .

Termine mit der Wohngeldstelle können unter Tel. 788-578 oder 788-579 vereinbart werden. E-Mail: wohngeldstelle@eutin.de .

Neupflanzungen von Bäumen

Eutin, den 20.03.2020

Die Gärtner des Garten- und Landschaftsbaubetriebs Sievers pflanzen zurzeit im Auftrag der Stadt 69 neue Bäume im Stadtgebiet, davon 24 im Schlossgarten, 6 im Seepark (werden durch den Baubetriebshof gepflanzt) und 45 im restlichen Stadtgebiet verteilt. Zusätzlich werden in Süsel noch 7 Bäume gepflanzt. Bei diesen Bäumen handelt es sich um Ersatzpflanzungen für alte, kranke und abgängige Bäume.

Bei den Bäumen handelt es sich in erster Linie um Ahorn, Birken, Eichen, Eschen, Buchen, Linden und Pappeln. Das sind robuste heimische Bäume mit einer langen Lebensdauer von 200 bis 300 Jahren. Im Schlossgarten folgen die Pflanzungen einem speziellen mit der Denkmalpflege abgestimmten Pflanzkonzept, welches u. a. auch Kirsche, Apfel und Magnolie beinhaltet.

Junge Bäume - Foto: Stadt Eutin

Eutin hilft in Zeiten von Corona

Eutin, den 20.03.2020

Der Umsatz über Nacht auf null, aber die Kosten laufen weiter: Die Coronakrise bedroht die Existenz vieler Kleinunternehmer.

Um dem entgegenzuwirken, haben sich die Eutin GmbH und die Wirtschaftsvereinigung Eutin e. V. entschlossen, Ansätze eines virtuellen Marktplatzes zu eröffnen, auf dem sich Unternehmen eintragen lassen können, die einen Lieferservice in der Stadt bzw. Region anbieten.

Für diesen Marktplatz wird speziell eine eigene, neue Website entwickelt, die unter www.eutinhilft.de erreichbar sein wird. Dort kann sich die Bevölkerung darüber informieren, wer was anbietet bzw. liefert und sich mit dem passenden Unternehmen in Verbindung setzen. Für alle, die keine Möglichkeit haben ins Internet zu gehen, tritt das Team der Tourist-Info Eutin als Schnittstelle auf und vermittelt den Kontakt direkt.

Gerade für Menschen, die bereits in Quarantäne sind oder Angst haben das Haus zu verlassen, da sie zu den Risikogruppen gehören, kann diese Hilfe unschätzbar wertvoll sein.

Die Unternehmen haben jetzt die Chance, wichtige Kundenbindungen zu erzeugen, um die Stärken des regionalen Handels gegenüber dem Online-Handel aufzuzeigen.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass möglichst viele Unternehmen sich beteiligen, um eine breite Produktpalette anbieten zu können – Supermarkt, Apotheken, Gastronomie, Drogerie, Buchhändler, Bekleidungsgeschäfte, Handwerker, Gärtner etc. Aber auch Transportunternehmen wie Taxi-, Hol- und Bringservices können sich gerne bei der Eutin GmbH registrieren lassen.

Es handelt sich um ein zentrales und vor allem kostenloses Angebot der Eutin GmbH. Unternehmen, die mitmachen möchten, haben die Möglichkeit, ab Freitag 20. März, direkt auf www.eutinhilft.de ein Anmeldeformular herunterladen. Das ausgefüllte Formular kann dann kurzfristig an die Eutin GmbH (service@eutinhilft.de ) zurückgesandt werden. Es können alle interessierten Unternehmen teilnehmen. Die Aktion ist nicht auf Mitglieder der WVE beschränkt!

„In dieser Krise wird die Eutin GmbH eine neue Funktion als Schnittstelle übernehmen, denn wir müssen den Menschen vor Ort JETZT helfen“, engagiert sich Michael Keller, Geschäftsführer der Eutin GmbH. „Wir bitten alle Einzelhändler, Gastronomen und Handwerker mitzumachen, um möglichst umfassend helfen zu können“, schließt sich Hans-Wilhelm Hagen, Vorsitzender der WVE, an.

Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte kurzfristig bei der Eutin GmbH service@eutinhilft.de oder telefonisch unter 04521-70970.

Mo. – Fr. 10:00 – 18:00 Uhr und Sa. 10:00 – 13:00 Uhr.

Coronavirus erreicht Eutin

Eutin, den 12.03.2020

Das Elisabeth-Krankenhaus hat seine Tore für Besucher geschlossen.

"Als Palliativ- und Geriatriezentrum haben wir dabei eine ganz besondere Verantwortung, denn bei alten und schwerkranken Menschen sind die Krankheitsverläufe bei SARS-CoV2 häufig schwerer. Das gilt aber auch für viele andere Infektionskrankheiten, wie zum Beispiel Influenza oder die Norovirus-Erkrankung." brgündet man dieses auf der Internetseite.

Vor und zurück in Klimafragen

Eutin, den 12.03.2020

Im Hauptausschuss am 10.03.2020 wurde verkündet, dass endlich 2 Bewerber für den Posten als Klimamanager in engerer Wahl gekommen sind. Geplanter Arbeitsantritt ist der 1.4. oder 1.5. 2020. Der Bürgermeister wird seinen Vorschlag unterbreiten. Vielleicht kommt dann eidlich etwas in Gange.

Die Forderungskatalog FfF wurden wieder einmal zurück in die zuständigen Fachausschüsse verwiesen. Dort soll festgelegt werden, welche Beschlüsse bzw. Massnahmen bereits erfolgt sind. Der Text soll reduziert werden, Meinungsäußerungen gestrichen. Dazu gab es eine heftige, kontroverse Diskussion. Frau Jürß (Freie Wähler) schlug vor alle Fraktionsmeinungen zu entfernen und die gefassten Beschlüsse und ihre bereits erfolgte Umsetzung zu dokumentieren. Vor allem müsse eine Zeitschiene zur Abarbeitung festgelegt werden. Diesem Vorschlag wurde nur teilweise gefolgt, da die Verwaltung bereits jetzt überlastet ist. Ob es Zielführend ist, die Forderungen zurück in die Ausschüsse zu verweisen bleibt dahingestellt.

Einwohnerversammlung

Eutin, den 12.03.2020

Mehrfach wurde sie gefordert, von Parteien, Fraktionen und einzelnen Bürgern, nun wurde im Hauptausschuss dem Antrag der Freien Wähler auf eine Einwohnerversammlung einstimmig zugestimmt. Frau Obieray (Grüne) wollte dieses am liebsten gleich für jedes Jahr festschreiben. Frau Jürß empfahl ihr, diesen Antrag selbst zu stellen. Wann diese Einwohnerversammlung stattfindet, wurde noch nicht festgeschrieben, die letzten fanden am 27.09.2017 und 30.10.2013 statt.

Grünes Industriegebiet

Eutin, den 12.03.2020

Über den Antrag Grüne Industriegebiet wurde nicht abgestimmt. Es gibt einen Kreisbeschluss, dass ein Konzept der EGOH erstellt werden soll. Frau Obieray (Grüne) wollte parallel für Eutin ein Planungsbüro zum gleichen Thema beauftragen. Herr Rachfahl (CDU) war entschieden, weil dadurch überflüssige Kosten entstehen und doppelte Arbeit stattfinden würde. Gegen die Stimmen der FWE wurde der Vorschlag von Sigrid Jürß (Freie Wähler), die Verwaltung solle dem Kreis vorschlagen, für das beschlossene Konzept das Industriegebiet Eutin als Referenzmodell zu nehmen dann mehrheitlich angenommen.

Freudensprünge in der Opernscheune

Eutin, den 12.03.2020

Bund fördert Tribünenneubau mit insgesamt 5,5 Mio Euro

Die weitergehende Förderzusage des Bundes, die der CDU-Bundestagsabgeordnete Ingo Gädechens überbrachte, löste in der Opernscheune Begeisterung aus. Demnach will die Bundesregierung den Neubau der Tribüne mit zusätzlich 3,9 Millionen Euro fördern. Damit unterstützt der Bund abermals den 2017 eingeschlagenen Weg der Festspiele und sichert mit der Modernisierung der Spielstätte die Zukunft der Eutiner Festspiele und damit ein attraktives Kulturprogramm im ländlichen Raum.

Mit dieser heute getroffenen Entscheidung trägt der Bund, der bereits vor einem Jahr 1,6 Millionen Euro für den Neubau zugesagt hatte, insgesamt 5,5 Millionen Euro zu dem Vorhaben der Stadt Eutin bei. Die hat dafür ihrerseits schon 610.000 Euro im Haushalt bereitgestellt. Das Land hat im Dezember 2019 für einen Neubau 300.000 Euro zugesagt. Bislang werden die Kosten für eine Tribüne an der Freilichtbühne im Schlossgarten mit 6,1 Millionen Euro kalkuliert, die Finanzierung dieser Summe ist somit gesichert.

„Ich konnte es zuerst gar nicht glauben. Für die Festspiele ist es eine wunderbare Perspektive, dass die Finanzierung der neuen Tribüne jetzt aufgrund der großzügigen Hauptbeteiligung des Bundes gesichert erscheint. Wir sind Ingo Gädechens zu riesigem Dank für seinen unermüdlichen Einsatz verpflichtet. Damit wird auch der Mut der Stadtvertreter belohnt, die mit breiter Mehrheit seit dem Herbst 2018 dieses Projekt zur Verbesserung des Kultur-Standortes Eutin vorantreiben“, sagte Falk Herzog.

Aus Sicht der Festspiele müsse die Stadt jetzt zügig die Planung fortsetzen und ein Realisierungskonzept erarbeiten. Aufgrund der bekannten Risiken bei der Schätzung von Baukosten, aber auch für die noch wünschenswerte Überdachung der Tribüne und eine Sanierung des Orchestergrabens halte er es für geboten, auch bei Land und Kreis für weitere finanzielle Unterstützung zu werben, sagte Herzog, der Geschäftsführer der Eutiner Festspiele.

Flagge für Tibet

Eutin, den 09.03.2020

Aus Solidarität mit dem gewaltlosen Widerstand der Tibeter gegen die chinesische Besatzungspolitik wird am 10. März 2020 erneut die tibetische Flagge vor dem Eutiner Rathaus wehen. An diesem Tag werden wieder Hunderte von Städten, Gemeinden und Landkreisen in ganz Deutschland Flagge für Tibet zeigen. Diese Aktion wird bereits zum 25. Mal durchgeführt. Tibet ist auch weiter auf internationale Solidarität angewiesen, denn in den vergangenen Jahren ist der Druck auf die Tibeter stetig angewachsen.

1949/50 wurde das souveräne Tibet von der Volksrepublik China völkerrechtswidrig besetzt und ein Jahr später annektiert. Peking versucht seitdem mit wachsender Härte, doch offenbar ohne Erfolg, das Land zu befrieden. Weite Regionen Tibets stehen faktisch unter Kriegsrecht.

Aufrufe und Resolutionen zahlreicher Staaten, einzelner Politiker und internationaler Gremien an China, seine Politik zu überdenken, blieben erfolglos. Als demokratische Gesellschaft dürfen wir Chinas repressive Tibet-Politik nicht tolerieren. Daher möchte auch die Stadt Eutin mit dem Hissen der Flagge ein Zeichen setzen und ihre Solidarität mit den Tibetern für ihr Recht auf freie Selbstbestimmung bekunden.

Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

SportlerInnenehrung 2020

Eutin, den 09.03.2020

Donnerstag, 12. März 2020, 18.00 Uhr, Torhäuser, Alter Bauhof 9

Im vergangenen Jahr haben wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler dazu beigetragen, den Namen Eutins auch auf nationaler und internationaler Ebene bekanntzumachen.

In diesem Jahr ehrt die Stadt Eutin insgesamt 79 Aktive, davon 76 Sportlerinnen und Sportler sowie drei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus insgesamt fünf Vereinen und einer Schule. Es sind bei dieser Ehrung zehn Sportarten vertreten: Gymnastik und Tanz, Turnen, Leichtathletik, Badminton, Radsport, Reiten, Schwimmen, Rudern, Schießen und Judo.

Im Rahmen der Sportlerehrung werden Sportlerinnen und Sportler für herausragende sportliche Leistungen geehrt, das bedeutet als unterste Grenze das Erringen einer Landesmeisterschaft oder norddeutschen Meisterschaft, mindestens das dreimalige Platzieren unter den ersten drei Plätzen einer Landesmeisterschaft/Norddeutschen Meisterschaft in einem Kalenderjahr oder der dreimalige Einsatz in einer Landesauswahl. Bei Teilnahme an deutschen Meisterschaften ist mindestens Platz sechs erforderlich, Teilnahmen an Europa- und Weltmeisterschaften sowie olympischen Spielen werden ebenfalls geehrt.

Darüber hinaus ehrt die Stadt Eutin für eine mindestens 15-jährige verantwortungsvolle ehrenamtliche Mitarbeit in den Eutiner Sportvereinen.

Verwaltung eingeschränkt erreichbar

Eutin, den 09.03.2020

Die Eutiner Stadtverwaltung ist am kommenden Mittwoch, 11. März 2020, wegen einer betrieblichen Veranstaltung nur eingeschränkt erreichbar. Das Rathaus und der Fachdienst Öffentliche Sicherheit in der Albert-Mahlstedt-Straße sind an diesem Tag erst am Nachmittag ab 14.30 Uhr geöffnet. Das Bürgerbüro öffnet zur gewohnten Zeit um 13.30 Uhr. Wir bitten dies bei der Planung behördlicher Angelegenheiten zu berücksichtigen.

Das Bauamt in der Lübecker Straße 17 ist geöffnet.

Umwelthelden gesucht!

Eutin, den 05.03.2020

Aktion Saubere Landschaft am 14. März 2020 – Mitmachen beim „Frühjahrsputz in der Stadt und in der Natur“

Am Samstag, 14. März 2020, findet die alljährliche „Aktion Saubere Landschaft“ in ganz Schleswig-Holstein statt; auch in Eutin und in der Gemeinde Süsel wird an diesem Tag fleißig gesammelt. Jeder der Lust hat, kann mitmachen und so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Sammelstandorte gibt es nicht nur in den Eutiner Dorfschaften Fissau, Neudorf, Sibbersdorf und Sielbeck, sondern zum Beispiel auch im Seepark, hier sind die Gröön-Lüüd aktiv, in der Stadtbucht und im Seescharwald, die ERNA Jugendgruppe sammelt bereits am Freitag, 13. März ab 16 Uhr von der ERNA-Hütte aus; die Gustav-Peters-Schule sammelt ebenfalls am Freitag, 13. März, am Vormittag an allen Standorten; darüber hinaus wird am Samstag 14. März 2020 gesammelt in der Gemeinde Süsel in Barkau, Bockholt, Bujendorf, Ekelsdorf, Fassensdorf, Gömnitz, Gothendorf, Groß Meinsdorf, Kesdorf, Middelburg, Ottendorf, Röbel, Süsel und Woltersmühlen.

Freiwillige Helferinnen und Helfer, die diese Aktion unterstützen möchten, sind an allen Standorten herzlich willkommen!

Als zusätzlichen Anreiz gibt es in diesem Jahr eine große Verlosungsaktion, bei der alle TeilnehmerInnen mitmachen können. Unter den Preisen sind z. B. Verzehrgutscheine für die Eisdiele, Kinogutscheine, Familienkarten für die Eutiner Schwimmhalle und als Hauptpreis Karten für die Eutiner Festspiele. Mitmachen lohnt sich also doppelt.

Auch die Eutiner Politik unterstützt die Aktion zum Umweltschutz. Bürgervorsteher Dieter Holst und die stellvertretenden Bürgervorsteher Annette Granzin und Manfred Ehmke werden die Dorfschaften an diesem Tag besuchen und unterstützen.

Nach dem Sammeln treffen sich die TeilnehmerInnen an vielen Standorten zu einem gemütlichen Klönschnack. Nähere Informationen zu den Sammelstandorten und Uhrzeiten stehen auf der Internetseite der Stadt Eutin www.eutin.de, der Gemeinde Süsel www.suesel.de oder unter www.sauberes-sh.de.

Der Städteverband Schleswig-Holstein, der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag, die Provinzial Versicherungen sowie der Landes-feuerwehrverband Schleswig-Holstein organisieren gemeinsam mit NDR 1 Welle Nord und dem NDR Schleswig-Holstein-Magazin als Medienpartner die landesweite Müllsammelaktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“, an der sich wieder rund 200 Städte und Gemeinden mit mehr als 20.000 Bürgerinnen und Bürgern beteiligen werden.

Dieser gemeinsame, jährlich stattfindende Sammeltermin soll in ganz Schleswig-Holstein die Verantwortung für die Umwelt fördern. Alle Einwohnerinnen und Einwohner in Schleswig-Holstein sind daher aufgerufen, sich an dem „Frühjahrsputz“ zu beteiligen, damit unsere schöne Landschaft von Schmutz und Umweltsünden befreit werden kann.

Samstag, den 14. März 2020

 Dorfschaft Fissau  14.00 Uhr Feuerwehrgerätehaus
 Dorfschaft Neudorf  14.00 Uhr Feuerwehrgerätehaus
 Dorfschaft Sibbersdorf  14.00 Uhr an der Bushaltestelle
 Dorfschaft Sielbeck  14.00 Uhr am Uklei Fährhaus
 Gröön Lüüd  10.00 Uhr Heinrich-Lüth-Weg Höhe Container

Die ERNA Jugendgruppe sammelt am 13. März ab 16.00 Uhr von der ERNA Hütte aus.

Der Eutiner Tennisclub sammelt am 21. März ab 10.00 Uhr ab Ihrem Clubhaus im Seescharwald.

Nähere Informationen bei der Stadtverwaltung: ' 793 323

MUT-TOUR auf Tandems durch Eutin und ganz Deutschland

Eutin, den 03.03.2020

MUT-TOUR 2020 sucht Teilnehmer*innen mit und ohne Depressionserfahrung Bei der MUT-TOUR machen depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen seit 2012 gemeinsam Sport und Öffentlichkeitsarbeit. Sie setzen sich mit ihren persönlichen Geschichten für mehr Wissen und Mut im Umgang mit psychischen Erkrankungen ein. In Sechserteams sind sie jeden Sommer auf Tandems oder zu Fuß unterwegs und treffen Journalist*innen in ganz Deutschland. Bislang haben rund 260 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen über 34.000 Kilometer zurückgelegt und mehr als 2.800 ermutigende Zeitungsartikel sowie Hunderte Online-, Radio- und TV-Veröffentlichungen zum Projekt und seinem Anliegen auf den Weg gebracht.

Die MUT-TOUR 2020 findet bundesweit zwischen Juni und August 2020 statt. Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, in Sechsergruppen sieben Tage am Stück auf den Tandems mitzufahren. Die Teams legen rund 60 Kilometer am Tag zurück, übernachten spontan im Zelt und bei einzelnen Etappen auch bei Partnerorganisationen oder privaten Gastgebern. Zuvor gibt es entweder vom 17. bis 19. April, vom 24. bis 26. April oder vom 15. bis 17. Mai ein MIT-MACH-Wochenende bei Kassel zum gegenseitigen Kennenlernen. Auch wer sich eine Etappen-Teilnahme (noch) nicht zutraut und/oder anderweitig beim Projekt mitmachen möchte, ist dort herzlich willkommen. Mehr Informationen zum Projekt und zu den Teilnahmemöglichkeiten unter: www.mut-tour.de/die-aktuelle-mut-tour

“MUT-TOUR 2018 - Foto: Sebastian Burger”

Trägerverein der MUT-TOUR ist als einziger bundesweit tätiger Betroffenenverband die Deutsche DepressionsLiga. Die BARMER, die Deutsche Rentenversicherung Bund, verschiedene Landes-DRVen Regionalträger sowie einige Stiftungen wie Bad Laer Siftung zur Förderung des Gesundheitswesens oder Kämpgen~Stiftung sind Kostenträger. Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe, das Bündnis gegen Depression, der Deutsche Behindertensportverband und der Fahrrad-Club ADFC e.V. sind Bundespartner der MUT-TOUR.

 Das ganze Program          Mach mit

Parents for Future Eutin und Ostholstein Treffen

Eutin, den 25.02.2020

Pressemitteilung

Jeden ersten Montag im Monat treffen sich die „Parents-for-Future-Eutin“ und Ostholstein um 16.30 Uhr im Haus der Begegnung am Schleenbusch 8 in Eutin. Am 2. März ist es wieder so weit. Jeder kann mitmachen.

Nach dem bei der vorletzten Sitzung die Ostholstein-Gruppe gegründet wurde ist die Tagesordnung noch etwas umfangreicher. Der Kreis Ostholstein hat ganz andere Themen als die Stadt, unter anderem eine der größten Klimasünden, die Beltquerung. Angeschlossen sind schon Bürger von Fehmarn und den umliegenden Dörfern.

Bei vielen Ausschusssitzungen der Stadt Eutin waren schon Vertreter der PFF-Eutin anwesend und haben mit ihren Beiträgen auf die Zustände hingewiesen, bei allen klimarelevanten Veranstaltungen waren Vertreter vor Ort. Die Vernetzung mit den Jugendlichen der „Fridays-for-future-Eutin“ und den Beltrettern ist vielversprechend. Es gibt noch viel zu tun in Eutin und Ostholstein.

In Zukunft wird es auch jeden dritten Dienstag 19.00 Uhr einen Klimastammtisch im Riemannhaus geben. Ein ungezwungener Erfahrungsaustausch und Ideenpool für Jedermann.

VERANSTALTUNGEN

Mo. 2. März 2020 - 16.30 Uhr -
Parents-for-Future-Eutin“ und Ostholstein Versammlung
Haus der Begegnung, am Schlehenbusch 8, 23701Eutin.

Di. 17 März 2020 – 19.00 Uhr –
Klimastammtisch
Riemannhaus, Jungfernstieg, 23701 Eutin

 https://parentsforfuture.de/de/eutin
https://parentsforfuture.de/de/ostholstein

Rattenbekämpfung in Eutin und in der Gemeinde Süsel

Pressemitteilung Eutin, den 25.02.2020

Der Fachdienst Öffentliche Sicherheit der Stadt Eutin rät allen Bürgerinnen und Bürgern Eutins und der Gemeinde Süsel, verstärkt gegen Ratten vorzugehen. Aufgrund der milden Witterung ist die Population von Ratten in diesem Jahr besonders stark. Der Fachdienst hat folgende Hinweise zusammengestellt:

Gründe für die Bekämpfung von Ratten

Die kalte und feuchte Jahreszeit verleitet Ratten dazu, sich auf vielen Grundstücken einzunisten. Da die Tiere nur wenige natürliche Feinde haben, kann es passieren, dass sich die Nager ungestört verbreiten und Vorräte verunreinigen, Hauseingänge unterwühlen, Kabel- und Rohrleitungen, sowie Verpackungsmaterialien beschädigen. Außerdem gelten Ratten als Krankheitsüberträger und stellen damit eine Gefahr für Menschen und Haustiere dar.

Wie kann man Ratten bekämpfen?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Rattenbekämpfung. Vorzugsweise sollte man vorbeugende Maßnahmen treffen. Um den Ratten ihre Nist- und Unterschlupfplätze zu nehmen, sollte man den Hausmüll sicher aufbewahren und regelmäßig entsorgen, Vorräte und Materialien rund 30 cm über dem Boden lagern und Lebensmittelreste nicht in den Kompost werfen.

Hilft das alles nichts und die Ratten nisten sich trotzdem ein, sollte man auf Fallen zurückgreifen. Diese sind meistens preisgünstig, fast überall einsetzbar und gefährden die eigenen Haustiere weniger stark als Giftköder. Diese stellen eine Gefahr für Mensch und Tier dar. Deshalb sind die Köder auch nicht frei verkäuflich. Ein Schädlingsbekämpfer sollte vor Anwendung kontaktiert werden. Der Rattenbefall, sowie die zur Bekämpfung getroffenen Maßnahmen, sind der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Muss ich Ratten überhaupt bekämpfen?

Gemäß § 1 Abs. 1 der Kreisverordnung über die Bekämpfung von Ratten im Kreis Ostholstein, sind Eigentümerinnen oder Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken, von Abwasseranlagen (Kanalisation und Kläranlagen) und von Wasserfahrzeugen, Wohnschiffen und schwimmenden Geräten zur Rattenbekämpfung verpflichtet.

Ansprechpartnerin: Kerstin Stein-Schmidt
Stadtmanagerin
Tel.: 04521 / 793-161
E-Mail: k.stein-schmidt@eutin.de

Neu in Eutin:
Klimafastenandachten ab Aschermittwoch um 18.30 in der Michaeliskirche

Eutin, den 21.02.2020

Sieben Wochen dauert meistens die Passions- und Fastenzeit vor Ostern. Sie beginnt Aschermittwoch und endet Karsamstag. Sie erinnert an die 40 Tage andauernde Fastenzeit Jesu in der Wüste, in der er dreimal vom Satan versucht wurde. Christen und auch andere Menschen nehmen diese Zeit zum Anlass, um bewusst zu verzichten. Keine Schokolade essen oder Wein trinken oder auf Fleischverzehr verzichten sind die gängigen Verzichtsrituale. Einmal für diesen Zeitraum auszuprobieren, weniger online zu bestellen, weniger youtube- Filme auf dem Handy zu sehen, weniger Netflix- Filme zu streamen, auf der Autobahn unter 130km/h zu fahren, die Zimmertemperatur auf 21 Grad belassen, Lebensmittel so einkaufen, dass ich sie aufbrauche und nicht in den Müll entsorge – das alles zielt auf das bewusste Überdenken des eigenen Lebensstils ab. Unter dem Motto „So viel du brauchst“ laden wir, die Evangelische und Katholische Gemeinde Eutins und das Referat des Frauenwerkes ein, mittwochs für eine halbe Stunde in die Michaeliskirche zu kommen und den Umgang mit der Schöpfung und den natürlichen Ressourcen zu bedenken und umzudenken. Wir beginnen jeweils 18.30, sodass auch Werktätige zu uns finden können. Nach der Impulsandacht besteht die Möglichkeit, bei einem Glas Wasser oder Schorle zu verweilen und thematisch mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. Wer Anregungen für zu Hause mitnehmen will, findet eine kleine Broschüre am Informationstisch der Kirche. Die erste Andacht beginnt Aschermittwoch, den 26.02.20.

Klimafastenandachten sind neu in Eutin, auch wenn es diese deutschlandweite ökumenische Aktion schon einige Jahre gibt. Wir halten sie erstmalig in Eutin und solidarisieren uns mit den jungen Menschen dieser Region, die seit einem Jahr mutig sind auf die Straße gehen, um die Bedrohung der Welt und damit verbundenes Unrecht anzusprechen.

Einladung und Programm

Mit ihren Demos und ihren Petitionen bringen sie zum Ausdruck, dass sie an die Möglichkeit zur Veränderung hin zu einem klimagerechten Lebensstil glauben. Die Klimafastenandachten sind ein Angebot „geistlicher Nahrung“, um diesen Glauben zu stützen und zu stärken.

Pastorin de Oliveira Gloria

Klimaforscher Tobias Bayr in der Johann-Heinrich-Voss-Schule

Eutin, den 21.02.2020

Vom GEOMAR Helmholtz Zentrum für Ozeanforschung Kiel kommt Herr Tobias Bayr und ist dort im Forschungsbereich 1: Ozeanzirkulation und Klimadynamik - FE Maritime Meteorologie tätig. Seine besonderen Interessen sind der menschgemachter Klimawandel, Walker Zirkulation und El Niño/Southern Oscillation (ENSO), Muster der Klimavariabilität und EOF Analyse. In Schleswig Holstein ist er der Koordinator von Scientists for Future.

Tobias Bayr

https://www.geomar.de/index.php?id=tbayr 
https://www.scientists4future.org/ 

In einem anschaulichen Vortrag machte Herr Bayr deutlich, wie sich der Klimawandel heute schon bemerkbar macht und wie die Zukunft aussehen wird, wenn nicht drastische Maßnahmen ergriffen werden. Es sind die Industrienationen, die etwas tun müssen, je höher der Lebensstandart, desto höher ist auch die Verschmutzung durch CO2. Das globale Denken bleibt leider häufig auf der Strecke, zum Schaden des Klimas. Der in vielen Ländern wachsende Nationalismus „America first“ wird immer auf den Rücken der Schwächeren ausgetragen. https://www.zdf.de/dokumentation „Es ist ein langer Weg, die Einsicht der Menschen zu ändern“ meinte Bayr und brachte als Beispiele die Sklaverei und das Frauenwahlrecht. Es müssen immer drei Phasen durchlaufen werden, 1. „Gibt es nicht“, 2. „Man könnte, aber“ und 3. „Man macht es“. Dazu lobte er die „fridays-for-future-Bewegung“, die deutlich dazu beigetragen hat, dass wir den Schritt von Phase 2. zu 3. schaffen könnten.

Die anschließende Fragerunde brachte hervor, dass viele Jugendliche gute Ansätze haben, sie sind gut informiert. Schüler wiesen darauf hin, dass in der Politik vieles im Argen liegt. Das Klimapaket der Bundesregierung ist ihnen viel zu lasch, der CO2 Preis viel zu niedrig.

Aber nicht in den Köpfen aller Schüler ist das Thema richtig angekommen, bei dem einen ist es die Hoffnung auf die Technik, CO2 aus der Luft wieder in Brennstoff zu wandeln, bei dem anderen die Bequemlichkeit, das Leben nicht nach den Möglichkeiten einzurichten. Ein Bus fährt nicht, wenn man fahren will, man muss schon den Bus nehmen, wie es der Plan hergibt. Auch die zu hohen Fahrpreise waren ein Argument, nicht auf den ÖPNV umzusteigen.

Ist Bus fahren wirklich so teuer?

Eutin, den 21.02.2020

Zwei Beispiele

Jeep Compass 2.0 CRD Limited - Neu 28490,--
Wertverlust     356,--
Versicherung     134,--
Steuern     328,--
Wartung und Reparaturen     124,--
Kraftstoff bei normalem Gebrauch     120,--
Gesamter monatlicher Unterhalt   1062,--
https://www.kfz-steuer-online.de/kfz-suche/jeep/compass/compass-2-0-crd-limited/

Smart fortwo coupe 0.9 turbo - Neu 12000,--
Wertverlust     150,--
Versicherung      65,--
Steuern      22,--
Wartung und Reparaturen      39,--
Kraftstoff bei normalem Gebrauch      91,--
Gesamter monatlicher Unterhalt    366,--
https://www.kfz-steuer-online.de/kfz-suche/mercedes-benz-daimler/fortwo/fortwo-coupe-0-9-turbo/

Eine Einzelfahrkarte kostet in Eutin 1,90 €

Für die Unterhaltskosten eines Jeep Compass 2.0 CRD Limited könnte man 559 Mal im Monat mit dem Bus fahren, 18,5 Mal pro Tag! Bei einem Smart fortwo coupe 0.9 turbo währen es immer noch 193 Fahrten, 6,3 Mal am Tag. Eine Monatskarte für das Stadtgebiet kostet im Abo 33,83 €.

Von Sielbeck bis Neudorf zahlt man 2,70 €
Monatskarte im Abo kostet 50,83 €

Von Schönwalde bis Neudorf = 4,90 € = 217 bzw. 74 Busfahrten
Monatskarte im Abo kostet = 85,-- €

Von Bujendorf bis Neudorf = 3,30 € = 322 bzw. 111 Busfahrten
Monatskarte im Abo kostet = 65,33 €
Auch Malente, Süsel usw.

Von Oldenburg/Holst. bis Neudorf = 7,45 € = 143 bzw. 49 Busfahrten
Monatskarte im Abo kostet = 106,-- €

Die Fahrt mit einem Taxi vom Mörken in Fissau zur Voss-Schule kostet ca. 8,-- €.

Und die Bahn?

Eutin nach München Hauptbahnhof = 882 km

Jeep Compass 2.0 CRD Limited

Testverbrauch 6,6 L. Diesel auf 100 km = 58,2 L.
Preiswerte Tankstelle = 1,20 € der Liter 69,85 €

Smart fortwo coupe 0.9 turbo

Testverbrauch 6,6 L. Benzin auf 100 km = 58,2 L.
Preiswerte Tankstelle = 1,36 € der Liter 79,15 €

Ohne Abnutzung und Verschleiß

Mit dem Sparpreis der Bahn kommt man ab 29,90 € nach München.
Der reguläre Preis ist 137,60.

Pavement Management System - Befahrung des Straßennetzes in Eutin

Pressemitteilung Eutin, den 19.02.2020

Die Gesellschaft für Straßenanalyse (GSA) beginnt voraussichtlich von Ende Februar an mit der Befahrung aller kommunalen Straßen der Stadt Eutin mit dem Ziel, umfängliche Daten für den Aufbau einer Straßendatenbank (RoadSystem) zu erfassen.

Nachdem zunächst in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt das Straßennetz sorgfältig digitalisiert wurde, werden nun vor Ort Daten gesammelt. Durch die Befahrung werden alle vorhandenen Schäden wie Risse, Spurrinnen, Schlaglöcher usw. von einem Techniker der GSA erfasst.

Zu diesem Zweck durchfährt das Erfassungsfahrzeug – deutlich sichtbar durch Warnleuchten und Sicherheitszeichen - im Schritttempo die Straßen. Dadurch, dass alle relevanten Daten überwiegend bereits während der Befahrung registriert werden, wird es nur zu einer geringen Beeinträchtigung des Verkehrs kommen.

Nach etwa vier Wochen wird die Datenerfassung abgeschlossen sein. Mit der anschließenden Übergabe der Ergebnisse an die Stadt steht den Mitarbeitern ein zeitgemäßes Werkzeug für die Verwaltung der Straßen sowie für die Planung und Umsetzung von optimalen Unterhaltungsmaßnahmen für das gesamte Straßennetz zur Verfügung – es geht also um den Aufbau eines sogenannten „Pavement Management Systems“.

Offene Ganztagsschule in Eutin: Anmeldung für das nächste Schuljahr nur noch bis zum 28.02. möglich

Pressemitteilung Eutin, den 18.02.2020

Eutin - Die Anmeldefrist für die Betreuung an der Offenen Ganztagsschule „Zauberhut“ der Gustav-Peters-Schule in Eutin für das kommenden Schuljahr endet am 28.02.2020. Alle Schüler (bestehende, wie auch die neuen Erstklässler), die ab den Sommerferien in der OGS Eutin betreut werden wollen, müssen sich bis zu dem Datum mit den vollständigen Unterlagen angemeldet haben. Für Rückfragen stehen Frau Löhndorf (04521/7753932, 8-11 und 15-16 Uhr) und Frau Lejeune (04521/789351, 13-14 Uhr) zur Verfügung.

4b im Sitzungssaal - Foto: Stadt Eutin

Vierte Klassen besuchen das Rathaus

Pressemitteilung Eutin, den 18.02.2020

Die Tour der vierten Klassen der Gustav-Peters-Schule durch das Eutiner Rathaus geht weiter. Nach der 4a war nun die 4b bei uns zu Gast. Was machen die Stadtverwaltung, das Standesamt oder das Bürgerbüro? Diese und andere Fragen beantwortete Bürgermeister Carsten Behnk direkt im Dialog mit den Schülerinnen und Schülern.

Die Viertklässlerinnen durften auch wieder im Arbeitszimmer des Bürgermeister "Probesitzen". Der Verwaltungschef hatte alle Eutiner ViertklässlerInnen spontan im vergangenen Jahr bei der Info-Tour für die Wahlen zum Kinder- und Jugendparlament ins Rathaus eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr interessiert am Stadtgeschehen und an der weiteren Entwicklung in der Stadt. Herzlich willkommen!

Einigkeit zum Klima beim Stammtisch der SPD

Pressemitteilung Eutin, den 14.02.2020

Die Sozialdemokraten in Eutin hatten das Klima, was kann man tun zum Stammtischthema gemacht.

Detlef Kloth führte die Anwesenden in das Thema ein, gekommen waren Vertreter der SPD, der Fridays for future Eutin, der Parents for future Eutin, der Grünen und der Freien Wähler. Schon einige Anträge hatte die SPD in den Eutiner Ausschüssen gestellt, die den Klimaschutz voranzubringen sollten.

Beispiele:
Am 03.09.2019 beantragten sie einen Klimazuschlag auf Parkgebühren, der eins zu eins dem Klimaschutz zugeführt werden sollte. - Abgelehnt.
Am 11.09 2019 wurde ein Prüfauftrag, städtische Gebäude auf Photovoltaik-Tauglichkeit zu prüfen einstimmig angenommen.
Am 27.11.2019 ging es darum, die versiegelten Flächen bei Bauvorhaben auf ein Minimum zu begrenzen, das wurde auch angenommen.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig, dass ein Parteiübergreifender Klimabeirat gegründet werden soll, in dem Politiker und Klimaschützer vertreten sein sollen.

Sperrung des Wanderweges Fissau auf Höhe Kuhbergsredder

Pressemitteilung Eutin, den 13.02.2020

Der Wanderweg, der von Fissau zum Großen Eutiner See führt, steht auf Höhe Kuhbergsredder komplett unter Wasser und wurde deshalb jetzt für Wanderer und Fahrradfahrer voll gesperrt.

Die hohen Wasserstände sind auf die Wetterlage der letzten Tage mit starken Regenfällen zurückzuführen. Sobald die Witterung sich beruhigt und das Wasser abfließt, wird der Weg wieder freigegeben.

Eutin, eine Marke

Eutin, den 13.02.2020

Nach 100 Tagen im Amt hat Michael Keller, Chef der Eutin GmbH erarbeitet, was in Eutin im Argen liegt und stellte im Hauptausschuss sein neues Konzept vor.

Eutin fehlt eine Marke! „Was macht die Stadt einzigartig, was sie zeichnet aus?“ hatte er sich gefragt und kam dabei auf die Rose zu sprechen. Sollte Eutin wieder Rosenstadt werden, muss Eutin nicht „eine Rosenstadt“ sein sondern „die Rosenstadt“. „Wenn man Rosenstadt in die Suchmaschine im Internet eingibt kommt ganz oben Eutin.“ meinte er „das kommt doch nicht von ungefähr.“

Bürger- und Expertenbeteiligung sollen nun bei der Findung Eutins künftiger Marke mitwirken. Für die Entwicklung einer Marke muss man die Zielgruppe kennen, um diese direkt ansprechen zu können und das in allen Bereichen der Stadt. Tourismus, Veranstaltungen und andere Angebote bis zur Stadtentwicklung und Marketing. Eutin muss mit dieser Marke dann überall zu finden sein.

17.000 Einwohner sollen die besten Werbeträger sei „Ich bin Eutiner, hier ist etwas los, hier musst Du auch mal herkommen“. Zufriedene Bürger und Besucher der Stadt sind eine bessere Werbung als Plakate, Flyer und Anzeigen. Man muss die schon großen Projekte, Schlossterrassen, Festspieltribüne, Bahnhof und Einzelhandel und besonders den Tourismus weiterentwickeln.

Dafür ist eine Marke, ein Alleinstellungsmerkmal so wichtig. Eine attraktive Stadt lockt nicht nur Touristen sondern auch Unternehmen und damit Fachkräfte nach Eutin und damit auch wieder Einnahmen.

Für eine Analyse sollen als erstes einmal die Bürger befragt und mit Experten und Akteuren gesprochen werden. Im Norddeutschen Raum, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist ein Online-Panel im geplant, „Wie sehen uns die möglichen Tagestouristen?“

Ein 13-köpfiges Expertenteam kann im zweiten Schritt den Markenkern erarbeiten. Anschließend sollen eine Ausschreibung und ein Wettbewerb ein einheitliches Design bringen. Ein Markenwächter wird später alle markenrelevanten Themen überprüfen. D

as alles möchte Keller binnen dieses Jahres schaffen. „Das ist sportlich.“ meinte er „Aber wir wollen 2021 mit der neuen Marke durchzustarten.“

Natürlich ist das Ganze mit deutlich höheren Kosten verbunden, das von Herrn Keller vorgestellte Konzept hat die Vertreter des Hauptausschusses aber so überzeugt, dass die gewünschten Gelder einstimmig bewilligt wurden.

Im März soll die Befragung der Bürger beginnen.

CDU unzufrieden mit der Verwaltung

Eutin, den 12.02.2020

Schlechte Kommunikation und lange Bearbeitungsdauer sind bei der Verwaltung zu beklagen. Wann... und Wie ist der Stand... wollten die Fraktionen wissen. Die Antworten waren auch nicht sehr ergiebig.

Lesen Sie weiter Seite 3

Fragen zum Klimanotstand

Eutin, den 11.02.2020

Bei dem Februar-Stammtisch der SPD Eutin am 13. Februar 2020 - 19 Uhr im Kneipenrestaurant „Alte Mühle“ soll der Klimanotstand in Eutin das Thema sein

Hundeauslauf soll an die Blauen Lehmkuhle

Eutin, den 07.02.2020

Schon jetzt kommen Hundehalter auf diese Wiese, jetzt soll die Fläche einen Zaun bekommen. Diese Fläche gehört der Stadt und die Umsetzung ist zeitnah möglich.

Lesen Sie weiter Seite 3

Skater-Verein Vorschläge nicht realisierbar

Eutin, den 06.02.2020

Schwimmen, spielen und skaten möchte der Vorsitzende des Skateboardvereins „Drop-in“ an der Schwimmhalle oder am Spielplatz im Seepark.

Lesen Sie weiter Seite 3

Tribünenentwürfe sind zu bewundern

Eutin, den 07.02.2020

Die Ergebnisse eines Ideenwettbewerbs für einen Tribünenneubau sind im Gastro-Bereich der Eutiner Sommerspiele zu sehen.

Lesen Sie weiter Seite 3

Tafel-Kühltransporter bezahlt

Eutin, den 05.02.2020

Spenden und Rabatte lassen die Mitarbeiter der Eutiner Tafel beruhigt in die Zukunft schauen.

Lesen Sie weiter Seite 3

Keine Förderung für Reithallenanbau

Eutin, den 04.02.2020

Eutins Politik hatte auf deutliche Zuschüsse für die Sanierung des Bestandes und den neuen Anbau gehofft.

Lesen Sie weiter Seite 3

300.000 Euro für Tribünen-Neubau

Eutin, den 04.02.2020

Der Kulturbereich im Land Schleswig.Holstein wurde mit gesamt 6,5 Millionen Euro bedacht.

Lesen Sie weiter Seite 3

Eutin entwickelt die Smart City weiter

Eutin, den 04.02.2020

Stadt Eutin und Stadtwerke Eutin GmbH stellen ein neues zukunftsorientiertes „Smart Region Lab Eutin“ Projekt vor!

Man hatte sich im letzten Jahr um Fördermittel vom Bund beworben.

Smart Region Lab Eutin - Foto: Stadt Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Neue Kampange zur Nachwuchskräfte-Gewinnung

Eutin, den 03.02.2020

Die Verwaltung der Stadt Eutin ist motiviert, kreativ und neugierig auf angehende Nachwuchskräfte.

Mit dieser Kampagne öffnet die Stadt Eutin das Bewerbungsportal für den Ausbildungs- und Studienbeginn im August 2020.

„Ein gutes Marketing ist bei der Personalgewinnung von großer Bedeutung." sagt Bürgermeister Behnk.

Nachwuchskampagne 20 - Foto: Stadt Eutin

Lesen Sie weiter Seite 3

Gewerbeflächen in Eutin fast voll

Eutin, den 04.02.2020

Das gemeinsame Gewerbegebiet Eutin-Süsel soll erweitert werden. Es besteht Hoffnung auf ein grünes Gewerbegebiet.

Lesen Sie weiter Seite 3

Integrationsprojekt
am kleinen See

Eutin, den 31.01.2020

Das Integrations-Fußball-Projekt Happy Kids hat den 30 Schülerinnen und Schülern richtig Spaß gemacht,Darunter waren Geflüchtete, Kinder mit Migrationshintergrund und sozial benachteiligte Kinder.

Lesen Sie weiter Seite 3

FDP will Parkhäuser für die Innenstadt

Eutin, den 31.01.2020

Die FDP-Fraktion Eutin möchte drei Parkhäuser bauen. Diese sollen die Verkehrssituation in der Innenstadt entschärfen.

Der FDP schweben Parkhäuser mit begrünten Dächern und Parkraum vor.

Lesen Sie weiter Seite 3

Vollsperrung im Dunckernbek

Eutin, den 28.01.2020

Wegen einer Baustelle ist die Straße Dunckernbek auf Höhe der Nr. 24 von Montag, 03. Februar 2020 bis Samstag, 08. Februar 2020, voll gesperrt.

Lesen Sie weiter Seite 3

Grünkohl-Fahrt im Museumstriebwagen

Eutin, den 23.01.2020

Museumstriebwagen VT 628 201

Lesen Sie weiter Seite 3

IEK - Bürgerveranstaltung am 16.01.20

Eutin, den 17.01.2020

Frau Obieray 2. Stellvertretende Bürgermeisterin leitete durch diese Veranstaltung, bei der Kunsthistorikers Tomschak vom Büro in Potsdam ein Zwischenfazit des IEK-Programms vorstellte.

40 Gebäude im Sanierungsgebiet wurden als stark baufällig eingestuft. Die Stadt hilft den Eigentümern/Innen bei den Anträgen, finanziell helfen kann die Stadt nicht.

unter anderem soll der Jungfernstieg eine Pflasterung wie in der Peterstraße bekommen.

Lesen Sie weiter Seite 3

Parents for future Ostholstein

Eutin, den 14.01.2020

Die Ortsgruppen der Parents for future Eutin und Burg auf Fehmarn gründeten die Gruppe Ostholstein.

Der erste Klimastammtisch am 23.01.2020 ist dem kennenlernen gewidmet.

Lesen Sie weiter Seite 3

Buche am Spielschiff

Bäume sterben im Seepark

Eutin, den 15.01.2020

Wieder fielen ein paar Bäume der Kettensäge zum Opfer. Schon der Sturm hatte Schaden angerichtet.

Lesen Sie weiter Seite 3

Zahlreiche Gäste

Neujahrsempfang in der Rettbergkaserne

Eutin, den 14.01.2020

300 Gäste aus Politik, Ehrenamt und Wirtschaft kamen in den Speisesaal der Rettberg-Kaserne.

Lesen Sie weiter Seite 3

Beiträge von 2019

Beiträge von 2018

Beiträge von 2017

Haftungshinweis: Im Rahmen unseres Dienstes werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss; für den Inhalt ist ausschließlich der Betreiber der anderen Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.